Enthoo Evolv Shift & Shift X: Phanteks interpretiert Tower-Bauform wörtlich

Max Doll 45 Kommentare
Enthoo Evolv Shift & Shift X: Phanteks interpretiert Tower-Bauform wörtlich
Bild: Phanteks

Tower-Gehäuse sind üblicherweise rechteckig. Nicht so Phanteks: Die Modelle Evolv Shift und Shift X sind mit einer Bodenfläche von 27 × 17 cm echte (Design-)Türme für Mini-ITX-Hauptplatinen mit unterschiedlich viel Raum für zusätzliche Komponenten. Einsatzort beider Modelle soll neben dem Schreibtisch auch das Wohnzimmer sein.

Beide Gehäuse nutzen das gleiche Konzept: Ein Mini-ITX-Mainboard wird unter dem Deckel verbaut, die Anschlüsse sind dabei nach oben gerichtet. Die Erweiterungskarte, je nach Modell 350 oder maximal 529 mm lang, wird über ein PCIe-Riserkabel auf der Rückseite der Hauptplatine untergebracht. Welche Seite der Grafikkarte nach oben zeigt und sichtbar wird, kann frei gewählt werden.

Aufgrund dieser Anordnung stehen für Prozessorkühler lediglich 82 mm in der Höhe zur Verfügung. Die Ausrichtung der Komponenten ist jedoch eine Frage der Perspektive; die Shift-Gehäuse können sowohl stehend als auch liegend verwendet werden. Etwaige LEDs lassen sich zudem über einen Anschluss mit Steuerungssystemen von MSI, Gigabyte und Asus verbinden.

Gekühlt werden soll die Hardware vorrangig aber mit Wasser, wofür beide Modelle unterschiedlich viel Platz lassen. Das Evolv Shift zielt auf Anwender, die Komplettwasserkühlungen für CPU und GPU einsetzen möchten. Hier lassen sich maximal zwei 120-mm-Radiatoren mit einer Tiefe von 27 mm installieren. Zum Speichern von Daten nimmt das einfache Shift eine 3,5"- und zwei 2,5"-HDDs auf, das größere Modell fasst im Idealfall doppelt so viele Datenträger.

Das Evolv Shift X ermöglicht darüber hinaus die Installation einer vollwertigen Custom-Wasserkühlung: Verbaut werden kann ein 240- oder 280-mm-Radiator (80 mm Tiefe) in der Front, was den Einbau von 3,5"-HDDs verhindert, sowie ein weiterer 120-mm-Wärmetauscher im Boden. Außerdem wird eine Halterung für eine Pumpe mitgeliefert. Das größere Platzangebot erlaubt darüber hinaus die Verwendung von ATX-Netzteilen mit einer Einbautiefe von maximal 160 mm, wobei sich per Adapter auch kleinere SFX-Modelle nutzen lassen. Beide Gehäuse sind nicht mit allen SFX-(L-)Netzteilen kompatibel. Nicht verwenden lassen sich folgende Baureihen:

  • Nicht-modulare SFX-Netzteile von Silverstone
  • SFX-Netzteile von Be Quiet
  • SFX-Netzteile von FSP

Auf der Shopseite u.a. des Online-Händlers Caseking wird auf diese Besonderheit gegenwärtig mit einem Hinweistext aufmerksam gemacht. Betroffen ist nur das erste Produktionslos der Shift-Serie, die Warnung wird entfernt, sobald überarbeitete Gehäuse den Handel erreicht haben.

Das Evolv Shift und das Evolv Shift X sollen „voraussichtlich ab Mitte September“ zu einer Preisempfehlung von rund 110 beziehungsweise 160 Euro in den Farben Schwarz und Anthrazit im Handel verfügbar sein.

Update 27.07.2017 10:22 Uhr

Phanteks hat bekannt gegeben, dass die Gehäuse mit Ausnahme weniger Netzteil-Serien grundsätzlich zu allen SFX-Stromspendern kompatibel sind. Die News wurde auf Basis dieser neuen Informationen aktualisiert.

Phanteks Evolv Shift X Phanteks Evolv Shift
Mainboard-Format: Mini-ITX, Thin Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 274 × 170 × 650 mm (30,28 Liter)
Seitenfenster
274 × 170 × 484 mm (22,54 Liter)
Seitenfenster
Material: Stahl, Aluminium, Glas
Nettogewicht: 9,50 kg 6,60 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung 2 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 2 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
1 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 2
Lüfter: Front: 3 × 140/120 mm (1 × 140 mm inklusive)
Boden: 1 × 140/120 mm (1 × 140 mm inklusive)
Front: 2 × 140/120 mm (1 × 140 mm inklusive)
Boden: 1 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Boden
Kompatibilität: CPU-Kühler: 82 mm
GPU: 529 mm
Netzteil: 160 mm
CPU-Kühler: 82 mm
GPU: 350 mm
Netzteil: Unbeschränkt
SFX-Formfaktor
Preis: 159 € ab 106 €