Amazon: Echo und Echo Dot werden zum Multi-Room-Audiosystem

Frank Hüber 9 Kommentare
Amazon: Echo und Echo Dot werden zum Multi-Room-Audiosystem

Amazon baut die Funktionalität der smarten Lautsprecher Echo und Echo Dot (Test) weiter aus: ab sofort unterstützen sie die synchrone Multi-Room-Musikwiedergabe, sodass Musik synchron auf mehreren Echo (Dot) abgespielt werden kann. Noch ist die Funktion allerdings auf Amazon Music und TuneIn begrenzt – Spotify soll folgen.

Vom Wohnzimmer die Musik in der Küche steuern

Neu ist zudem, dass der Benutzer die Musik nun auch explizit einem Echo (Dot) zuweisen kann. So kann beispielsweise mit Hilfe von Alexa auf einem Echo im Wohnzimmer die Musikwiedergabe in der Küche gesteuert werden. Um die neue Funktionalität nutzen zu können, müssen Besitzer eines Echo oder Echo Dot nichts unternehmen, da es sich um ein rein serverseitiges Update handelt – weder App noch Firmware der Lautsprecher benötigen ein Update.

Über die Alexa-App kann jedoch eine Konfiguration der Multi-Room-Funktion vorgenommen werden, indem festgelegt wird, welche Lautsprecher der gemeinsamen Audiogruppe angehören sollen. Werden zwei oder mehr Echos beispielsweise der Gruppe „Erdgeschoss“ zugewiesen, lässt sich Musik künftig etwa über den Befehl „Alexa, spiele TuneIn im Erdgeschoss“ starten.

Derzeit kann ein Lautsprecher allerdings immer nur einer Audiogruppe angehören, innerhalb derer die Wiedergabe synchronisiert wird. Mehrere Gruppen mit sich überschneidenden Lautsprechern für unterschiedliche Anlässe anzulegen ist so derzeit nicht möglich.

Amazon Echo Dot
Amazon Echo Dot
Amazon Echo und Echo Dot
Amazon Echo und Echo Dot
Amazon Echo und Echo Dot
Amazon Echo und Echo Dot

Drittanbieter erhalten die Funktion später

Amazon wird die Multi-Room-Funktion auch Drittanbietern mit Alexa-Lautsprechern wie etwa dem neuen Medion P61110 freigeben. Das entsprechende SDK wird aber erst Anfang des kommenden Jahres zur Verfügung stehen. Dann sollen sich auch Amazon Echo, Echo Dot und kompatible WLAN-Lautsprecher von Drittanbietern zu Multi-Room-Systemen zusammenfassen lassen, deren Steuerung über Alexa vorgenommen werden kann.

Die synchrone Musikwiedergabe über mehrere Echo-Lautsprecher hinweg kann zudem nur bei der Wiedergabe von Musik aus dem Internet genutzt werden. Eine synchrone Wiedergabe lokaler, beispielsweise von einem Smartphone per Bluetooth an einen Echo übertragener Musik ist nicht möglich, da die Bluetooth-Verbindung bei Multi-Room-Nutzung unterbrochen wird.