News Amazon: Echo und Echo Dot werden zum Multi-Room-Audiosystem

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.258
#1

donativo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
318
#2
Mit dem Update ist die Funktion des gleichzeitigen Streams von z.b Amazon Musik auf unterschiedlichen Echos / Dots (unterschiedliche Streams) abgeschafft worden. Für mich ist die Funktion essentiell gewesen. Da somit die Kinder ihre Sachen unabhängig und gleichzeitig hören konnten.

Stattdessen pocht Amazon nun auf ein Amazon Music Unlimized Family Abo!

Für mich sind die Echos ab heute nutzlos geworden!!!! Eine Frechheit was Amazon da abzieht! Habe den Support kontaktiert und noch keine Rückmeldung erhalten....

Es gibt aber im Amazonforum bereits Bestätigungen für dieses Verhalten
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.341
#3
Das ist total ok mmn...

Immerhin kannst du Windows auch nur auf einem PC benutzen mit einer Lizenz...

Viel wichtiger ist mir ein Echo mit digitalem Anschluss und der Möglichkeit per Sprache zwischen integriertem Lautsprecher und Ausgang zu wechseln.

Lg
 

donativo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
318
#4
Es wäre in Ordnung wenn es so von Anfang an gewesen wäre...

Stell dir vor du fährst zum Autohaus, dein Auto wird per Software aktualisiert und nun geht nur noch ein Scheinwerfer. Willst du beide nutzen musst du nachträglich 149 eur zahlen.

Wie fändest du das? Korrekt?

In meinen Augen ist das eine dreiste Leistungsverringerung. Hätte es von Anfang nicht funktioniert, bzw. so wie jetzt nach dem Update hätte ich die Dots niemals behalten!
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
1.964
#5
@donativo

Das ist doch das "Schöne" an diesen ganzen proprietären und online-abhängigen Zeug.
Der Kunde, das blöde Schaf, zahlt und zahlt und zahlt und hat keinen Einfluss darauf was der Anbieter macht.

Von daher sollte man sich nie in eine solche Abhängigkeit begeben.
Aber das werden die ganzen Streamingschafe früher oder später zu spüren bekommen.
Bloß dann ist es zu spät weil die Suchtabhängigkeit wie bei Drogen zu groß geworden ist.
 

comfreak

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
30
#6
Ich frage mich, wann eine Surround Funktion kommt.
Letztlich ist es mit den Feldmikrofonen ein Leichtes, vier oder 5 Lautsprecher einzumessen und dann als Surround-System nutzbar zu machen. Dann holt man sich für die 3 mal im Monat einfach die Geräte ins Wohnzimmer, stellt den zweiten neben den Fernseher (einer steht vermutlich eh dort) und zwei nach hinten. Fertig ist das (zugegebener Maßen einfache) Surroundsystem und man braucht nicht weiterhin zig Lautsprecher dauerhaft rumstehen zu haben, die man fast nie vollständig nutzt...
Meinungen?
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.341
#7
Das ist doch das "Schöne" an diesen ganzen proprietären und online-abhängigen Zeug.
Der Kunde, das blöde Schaf, zahlt und zahlt und zahlt und hat keinen Einfluss darauf was der Anbieter macht.
Das ganze ist ein großer Unterschied 1 Produkt vs 2 Produkte.

Nur weil jetzt Programm A nur noch als Abo angeboten wird, beschwere ich mich doch auch nicht über Windows / meinen Computer.
Das jetzt beides von Amazon stammt ist vielleicht der Grund für die Verärgerung, aber es sind halt trotzdem verschiedene Produkte...
 

Teinsmo

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
15
#10
Ich meinte damit die Multiroomunterschützung.
Es wird ja gesagt Amazon Music kann es - Sportify nicht. Da Audible auch ein Amazon "audio" service ist würde ich gerne wissen ob ich mein Hörbuch auf dem Klo weiter hören kann welches eigentlich im Wohnzimmer läuft... :D
 
Top