Facebook Marketplace: Kleinanzeigen im sozialen Netzwerk nun in Deutschland Notiz

Mahir Kulalic 1 Kommentar
Facebook Marketplace: Kleinanzeigen im sozialen Netzwerk nun in Deutschland
Bild: Facebook

Facebook hat die Kleinanzeigen-Plattform Marketplace auch in Deutschland gestartet. Ab sofort können Nutzer des sozialen Netzwerks Artikel zum Kauf anbieten oder nach neuen Waren suchen. Marketplace folgt auf eine große Zunahme an Facebook-Gruppen, in denen Artikel zum Kauf angeboten wurden.

Sicherheit durch öffentliche Profile

Marketplace startete bereits im Oktober 2016 in den USA. Über das Aufrufen des Marktplatzes über das entsprechende Symbol in der App werden angebotene Artikel in der Nähe angezeigt. Die Suche kann nach Ort, Preis oder Kategorie gefiltert werden. Wird ein Artikel aufgerufen, erscheinen eine Produktbeschreibung sowie Informationen zum Verkäufer. Sicherheit soll dadurch geboten werden, dass Käufer und Verkäufer die Profile des anderen aufrufen können und Informationen über den jeweiligen Facebook-Beitritt und gemeinsame Freunde einsehbar sind.

Zahlungsmöglichkeiten werden von Facebook nicht integriert, sodass sich Händler und Interessent wie bei vielen Diensten im Internet eigenständig einigen müssen. Kommuniziert wird über Facebook-Nachrichten. Verkaufsgruppen sollen weiterhin Bestandteil bleiben, durch die Einführung des Marketplace sollen Nutzer aber noch mehr Menschen erreichen können.