8. Generation Core i: Intel stellt Notebook-CPUs am 21. August auf Facebook vor

Jan-Frederik Timm 56 Kommentare
8. Generation Core i: Intel stellt Notebook-CPUs am 21. August auf Facebook vor
Bild: Intel

Intel wird die 8. Generation der Core-Prozessoren am 21. August um 17:00 Uhr deutscher Zeit per Livestream auf Facebook Live präsentieren. Mit ersten Systemen mit den neuen CPUs sei zum Weihnachtsgeschäft „oder davor“ zu rechnen. Das deutet darauf hin, dass es zur Gamescom nur um CPUs für Notebooks gehen wird.

Zur Gamescom dürfte es nur Notebooks geben

Zuletzt hatte es zwar geheißen, auch die „neuen“ Chipsätze der 300er-Serie könnten mit den ersten 6-Kern-CPUs für den Desktop-PC auf Basis von Coffee Lake bereits im Spätsommer erscheinen. Intels Verweis auf erste Systeme und das bereitgestellte Bild, das ein Notebook zeigt, deuten aber darauf hin, dass zumindest in zwei Wochen der Fokus noch auf den Prozessoren für mobile Endgeräte liegen wird. Auch zur Ankündigung der 8. Generation der Core-Serie im März dieses Jahres und zum wiederholten Mal Ende Mai hatte Intel vorerst nur von CPUs für Notebooks gesprochen.

Zum Einsatz kommen soll für die neuen Notebook-CPUs „Kaby Lake Refresh“, bis zu 30 Prozent mehr Leistung gegenüber Kaby Lake werden versprochen. Die Vorteile sollen durch höhere Taktraten aber vor allem auch mehr Kerne erzielt werden. So wird es erstmals einen Vier-Kern-Prozessor in der 15-Watt-TDP-Klasse (Core iX-8XXXU) geben; auch von 28 Watt TDP, bisher für besonders leistungsfähige Dual-Core-CPUs vorgesehen, war allerdings bereits die Rede.

Der Kaby Lake Refresh dürfte zudem die erste Plattform sein, die in „14++“ gefertigt wird. Diese Generation bietet gegenüber dem klassischen 14-nm-FinFET-Herstellungsprozess, wie er noch mit Broadwell und Skylake genutzt wurde, wahlweise 26 Prozent mehr Leistung oder nur noch eine halb so hohe Leistungsaufnahme auf Transistorebene. Umgesetzt in höheren Taktraten respektive optimierten Designs lassen sich die Leistungssteigerungen so ansatzweise erklären.

Vorstellung des Core iX-8000 am 21. August
Vorstellung des Core iX-8000 am 21. August (Bild: Intel)

Coffee Lake für den Desktop höchstens ein Randthema

Den Startschuss für Coffee Lake und damit die 8. Generation für Desktop-PCs dürfte Intel in zwei Wochen also noch nicht geben, eventuell gibt Intel aber einen Ausblick auf das, was kommt. Erwartet wird für diese Architektur, dass Intel Core i als Reaktion auf Ryzen in allen Klassen aufwertet: Der neue Core i3 der 8. Generation erhält vier Kerne ohne Hyper-Threading, bisher gab es zwei Kerne mit Hyper-Threading – das ist in Zukunft für den Pentium vorgesehen. Der Core i5 erhält sechs Kerne (bisher vier) ohne Hyper-Threading und der Core i7 sechs Kerne (bisher vier) und Hyper-Threading. Ende Juli veröffentlichte Spezifikationen von Core-i7- und Core-i5-Prozessoren der nächsten Generation deuten darauf hin.