OnePlus 3(T): Android O wird die letzte neue Android-Version

Mahir Kulalic 77 Kommentare
OnePlus 3(T): Android O wird die letzte neue Android-Version

Android-Updates sind ein hitziges Thema bei vielen Herstellern. Spätestens seit dem verworfenen Update auf Android 7.0 für das OnePlus 2 (Test) gilt das auch für OnePlus. In einem neuen Eintrag in Forum geht der Head of Product, Oliver Z., auf kommende Updates für die letztjährigen Modelle OnePlus 3 und 3T (Test) ein.

Android O als letzte Version nach weniger als zwei Jahren

Da mit dem OnePlus 5 ein neues Flaggschiff in den Startlöchern steht, werden die Software-Arbeiten an den Vorgängern erwartungsgemäß zurückgefahren. Die kommende Betriebssystemversion, derzeit noch als Android O bezeichnet, wird laut dem Eintrag die letzte sein, die OnePlus für die Smartphones aus dem letzten Jahr bereitstellt.

Auf den Markt kamen die Modelle mit Android 6.0 aus dem Jahr 2015. Zum Jahresende 2016, rund vier Monate nach der Veröffentlichung von Android 7.0, verteilte OnePlus eine Aktualisierung auf die neue Version. Sollte das Update noch in diesem Jahr erscheinen, hat OnePlus die beiden Modelle rund ein (3T) respektive eineinhalb Jahre (3) mit neuer Software versorgt.

Darüber hinaus soll es für die „absehbare Zukunft“ auch Sicherheitspatches geben, wie lange diese aber bereitgestellt werden, ist unklar. Bevor die neue Android-Version erscheint, sollen zeitnah der Sicherheitspatch von August sowie in ein bis zwei Monaten OxygenOS 4.5 für die 2016er-Modelle erscheinen.

Beta-Programm nur noch bis Android O für 3(T)

Das auf Android basierende OxygenOS, das OnePlus selbst entwickelt und einsetzt, erhält im offenen Beta-Programm des Herstellers zudem rund jeden Monat eine neue Testversion. Diese Programm läuft derzeit nur auf OnePlus 3(T), wird aber nach dem Update auf Android O auf das OnePlus 5 umgeschwenkt.

Zudem stellt OnePlus klar, dass die Vorgänger nicht alle Features des neuen Topmodells bekommen, da für den Lesemodus bestimmte Gesten und die Kalibrierung nach DCI-P3 ein RGB-Sensor notwendig sei, über den nur das OnePlus 5 verfügt.