News OnePlus 3(T): Android O wird die letzte neue Android-Version

Mahir

Schreiberling
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.266
#1
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
174
#2
Autsch, dass ist so ziemlich der mieseste Support aller Flagschiff-Phones. Aber die Kunden wollen ja keine Updates ;)
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.251
#3
Nicht ideal aber das 3/T wird über andere Kanäle noch einige Jahre weiter versorgt werden.
Für mich deshalb kein Problem.
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.208
#4
Lineage unterscheidet sich kaum von OxygenOS, von daher kein großer Verlust. War natürlich abzusehen, der ewig versprochene konfigurierbare Slider kommt vermutlich auch nicht mehr.
 

Be0w0lf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
269
#5
Nicht grade toll. Aber warum sollten die da mehr bieten als Google selbst. Aber wenigtens ist die Community um die Oneplus Geräte klasse. Sehr gute Customs gibst da wie Sand am Meer.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
195
#6
Wow, ein Jahr Updatesupport für das 3T. Damit steht endgültig fest, dass mein nächstes Gerät kein OnePlus wird.

@Vorredner: Doch, Google bietet da definitiv mehr, auch wenn es bei denen auch noch mehr sein darf.
 

Termy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
504
#7
Und (unter Anderem) genau deswegen ist es für mich so wichtig, sich vor dem Handykauf die CustomROM-Versorgung gut anzuschauen :D
Mein altes MotoG aus 2013 hat mit KitKat angefangen und wurde erst vor ner Woche und auf dem Stand 7.1.2 abgelöst :evillol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.136
#8
Mein OnePlus 3T war wohl mein letztes OnePlus und vielleicht auch mein letztes Android-Gerät. Das Gerät ist noch auf dem Sicherheitspatch-Level vom 1. Mai. Total lächerlich. Selbst wenn Android O wirklich kommt, danach wird es wohl kaum noch Sicherheits-Updates geben.

Hoffentlich wird das iPhone 7s brauchbar, habe irgendwie wenig Lust 1000 € für ein Smartphone auszugeben...
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.136
#10
Es gibt soviel Custom Roms, also ist das überhaupt kein Problem. Wer nicht in der Lage ist sein Gerät zu flashen der sollte lieber zu Apple gehen oder dort bleiben.
Top Analyse. Nach der Logik werden dann bald nur noch ein paar User weltweit Android-Geräte benutzen.

Bei den Preisen erwarte ich einfach, dass der Hersteller den Support übernimmt und ich nicht zusammengefrickelte Custom Roms aus dubiosen Quellen aufspielen muss.
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.567
#11
Das Gerät ist noch auf dem Sicherheitspatch-Level vom 1. Mai.
Da ist ja selbst Samsung, was von vielen gerne als Negativbeispiel verwendet wird, deutlich besser.
Samsungs Updatepolitik ist zwar nicht toll, aber nachvollziehbar. Sicherheitspatches kommen regelmäßig, Major-Versionen durch das sehr stark modifizierte Android jedoch spät. OnePlus hingegen setzt auf Stock Android mit einigen Zusatzfeatures und bringt sehr selten Sicherheitspatches und Major-Versionen genau so spät wie Samsung bzw. teilweise einfach gar nicht.

Wenn ich ein Gerät mit 6 nach dem Release von 7 rausbringe und 7 erst weitere 3 Monate später nachschiebe, ist das erbärmlich.
Immer dran denken, das 3T wurde im Dezember ausgeliefert. Es bekommt also gerade so noch die Android-Version, die nur 10 Monate nach seinem Release rauskam.
 

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.302
#12
Das OP3 hat bereits seit Mai keine Sicherheitsupdates mehr erhalten.
Damit hat es sich für mich mit dem Saftladen erledigt. Elendige Verräter, mögen sie bald die Insolvenz anmelden.
 

Haldi

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.419
#14
Und (unter Anderem) genau deswegen ist es für mich so wichtig, sich vor dem Handykauf die CustomROM-Versorgung gut anzuschauen :D
Dann wirst du dir wohl als nächstes ein One Plus kaufen müssen.
Denn auch wenn Sony, Samsung und HTC eine hübsche Community für Custom ROM's haben so ist die von One Plus in etwa so gross wie alle 3 zusammen ^^
 

AuScH

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
602
#15
So sieht es aus. Da hätte ich besser zum Galaxy S7 gegriffen oder gleich ein iPhone 7 gekauft. Fällt wohl unter "Lehrgeld".
es ist zwar wirklich krass wie schlecht oneplus in letzter zeit mit geräten umgeht, welche nicht deren neuste modelle sind...aber trotzdem hast du für das oneplus wahrscheinlich nur die hälfte eines s7 und nur ein drittel eines iphones bezahlt...

und von der hardware her sind die geräte immer noch top...
 

T3Kila

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
668
#16
Ich kaufe bereits seit dem galaxy s2 nur noch Geräte die "offiziellen" Cyanogen/Lineage Support haben.
Das kommt direkt nach Kauf drauf, wird regelmäßig upgedatet und gut ist.

Ist wie beim Rechner Kauf - falls jemand auf die Idee kommt ein vorkonfiguriertes Gerät zu kaufen, erstmal clean Install.
Leider liefert ja Microsoft inzwischen selbst die Bloatware aus, also komme ich weder beim Handy noch beim Rechner um "manuelle" Anpassungen herum
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.136
#17
es ist zwar wirklich krass wie schlecht oneplus in letzter zeit mit geräten umgeht, welche nicht deren neuste modelle sind...aber trotzdem hast du für das oneplus wahrscheinlich nur die hälfte eines s7 und nur ein drittel eines iphones bezahlt...
...
Das OnePlus hat damals ca. 440 € gekostet. Das Galaxy S7 lag damals bei ca. 500 € und das iPhone 7 bei ca. 760 € (jeweils die kleinste Variante - aber nicht komplett vergleichbar).
 

AuScH

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
602
#18
Das OnePlus hat damals ca. 440 € gekostet. Das Galaxy S7 lag damals bei ca. 500 € und das iPhone 7 bei ca. 760 € (jeweils die kleinste Variante - aber nicht komplett vergleichbar).
also bei meiner besseren hälfte und mir war es so, dass ich das oneplus 3 für 349 euro gekriegt habe und ihr s7 edge knapp 800 gekostet hat...und das iphone 7 (in der entsprechenden variante) bei fast 1000 euro lag
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.567
#19
aber trotzdem hast du für das oneplus wahrscheinlich nur die hälfte eines s7 und nur ein drittel eines iphones bezahlt...
Wie kann sich dieser Mythos so lange halten?
Das 3T kam Dezember 16 mit einem Preisschild von 440€.
Das S7 gab es im Dezember 16 andauernd für 400-500€.

Samsung ist sicher nicht der Hersteller meiner Wahl und wurde seit guten 4 Jahren nicht mehr von mir gekauft, aber die Vorurteile in vielen Foren entsprechen einfach nicht den Tatsachen. Samsungs Preispolitik ist seit Ewigkeiten gleich. Wir releasen als einer der Ersten die neue Generation, rufen überhöhte Preise auf und bis Oktober kostet es mehrere Hundert Euro weniger.

Gerade bei OnePlus ist das mit den Software-Updates einfach Blödsinn.
Wenn man schon eine ROM nahe an Stock mit toller Performance und einigen nützlichen Features hat, sollte man die auch pflegen. Eigentlich reduziert Oxygen OS den Bedarf für Custom ROMs auf dem Gerät deutlich, weil viele der Hauptgründe (verbastelte ROM, schlechte Performance, wenig Anpassungsmöglichkeiten) wegfallen. Aufgrund der Updates jetzt doch auf Custom ROMs angewiesen zu sein, ist doch mehr als dämlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Warhead

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.866
#20
und man lasse mich raten, nach etlichen verschiebungen des releases wirds dann die nachricht geben "ätsch, gestrichen" wie schon beim zweier...oneplus trau ich einfach nicht mehr
 
Top