Intel NUC: Mit 28-Watt-Coffee-Lake inkl. Iris und als „Skull Canyon“

Frank Meyer 36 Kommentare
Intel NUC: Mit 28-Watt-Coffee-Lake inkl. Iris und als „Skull Canyon“
Bild: Intel

Intel soll für die NUC-Plattform auch bei Coffee Lake mit 28-Watt-Modellen planen. Sie sollen vier Kerne und eine Grafikeinheit mit eDRAM bieten. Darüber hinaus ist ein neues Topmodell mit Namen „Skull Canyon“ geplant. Es könnte sogar auf sechs Kerne setzen.

Coffee Lake im NUC mit vier Kernen und Iris

Wie fanlesstech berichtet, arbeitet Intel an drei neuen NUC-Modellen, die mit Prozessoren der Coffee-Lake-U-Familie (CFL-U) alle bei einer TDP von 28 Watt mit je vier Kernen aufwarten. Die untere Leistungsklasse soll ein NUC mit einem nicht näher spezifizierten Core i3 abdecken, der kein Hyperthreading bietet, aber bereits die große Iris-Grafik (GT3e) mit eDRAM besitzen dürfte. Die wird es bei Kaby Lake Refresh mit vier Kernen aller Voraussicht nach nicht geben; Bei Kaby Lake kam diese Rolle dem Core i3-7167U zuteil. Der Core i5 im neuen 28-Watt-TDP-NUC setzt dann wiederum auf Hyper-Threading, der Core i7 auf nochmals höhere Taktraten bei CPU und iGPU.

Neuer „Skull Canyon“ mit sechs Kernen wahrscheinlich

Sofern der Bericht zutrifft, gehört nach einer Pause bei Kaby Lake auch ein neuer Ableger des „Skull Canyon“ zum Aufgebot für das Jahr 2018. Aktuell setzt dieses Modell auf die Skylake-CPU Core i7-6770HQ mit Iris und eDRAM bei 45 Watt TDP. Mit Coffee Lake sollten bei mehr als 28 Watt bereits sechs Kerne geboten werden, vor einem Jahr war die Rede von 35 Watt TDP für diese CPUs.

Aktuell markiert der Anfang 2017 vorgestellte NUC NUC7i7BNH Intels Speerspitze bei den Mini-PCs auf Basis der Prozessorgeneration Kaby Lake. Der verbaute Core i7-7567U als leistungsstärkste CPU der Kaby-Lake-U-Serie bietet bei einer TDP von 28 Watt zwei Kerne, Hyper-Threading und die schnellste Iris-Plus-Grafikeinheit inklusive eDRAM-Unterstützung.

Wie Intel die brandneuen Kaby-Lake-Refresh-Prozessoren und die mobilen Ablegern von Coffee Lake überführt oder parallel am Markt platziert, darüber liegen noch keine gesicherten Informationen vor. Bekannt gewordene Roadmaps haben den 4-Kern-Kaby-Lake-Refresh bisher nicht geführt.