NAS-Neuauflagen im Test: Synology DS718+ & DS218+ gegen QNAP TS‑253B 3/5

Frank Hüber 94 Kommentare

Benchmarks

Im Folgenden sind die Testergebnisse der Synology DS218+, DS718+ und QNAP TS-253B in verschiedene Untergruppen gegliedert. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit werden dabei im RAID1- und im JBOD-Festplattenverbund getestet. Zusätzlich wird die Geschwindigkeit bei Nutzung von Link Aggregation bei der DS718+ und TS-253B und AES-256-Verschlüsselung getestet.

Die Lautstärke und die Leistungsaufnahme werden ebenso wie das Preis-Geschwindigkeits-Verhältnis des NAS gesondert behandelt. Die einzelnen Ergebnisse jeder Kategorie können über die Schaltflächen über den Diagrammen durchgeschaltet werden. Die Einzelheiten zur Testmethodik, die den Ergebnissen zugrunde liegt, sind in einem gesonderten Artikel „So testet ComputerBase NAS-Systeme“ zusammengefasst.

Dateitransfer

Normale Dateiübertragungen sowohl lesend als auch schreibend sind für die aktuellen NAS-Modelle keine Herausforderung mehr. Bei der Nutzung einer einzelnen LAN-Schnittstelle erweist sich diese und das Übertragungsprotokoll als Limit, über langsame Lese- und Schreibgeschwindigkeiten muss sich der Nutzer bei der QNAP TS-253B und den Synology DS218+ und DS718+ keine Sorgen machen.

Gleichermaßen kann die neuen NAS-Generation in diesem Punkt aber auch nicht von den neuen Prozessoren profitieren. Die DS218+ liegt bei den realen Dateiübertragungen auf dem Niveau der DS216+ (Test), die DS718+ mit minimalem Vorteil ungefähr auf gleichem Niveau wie die DS716+ (Test). Der QNAP TS-253B fehlen im Durchschnitt erneut ein paar MB/s, um ganz vorne mitzuspielen. Aber auch dies ist keine neue Erkenntnis, sondern spiegelt das Bild der TS-253A wider, mit der das neue Modell wiederum auf einer Stufe steht.

Verschlüsselung

Bei den drei getesteten NAS kommt im Test die Ordnerverschlüsselung zum Zuge. Hierbei zeigt sich, dass QNAP nachgebessert hat und nun auch die Ordnerverschlüsselung schnelle Übertragungsraten erzielt. Dank der AES-NI-Unterstützung der eingesetzten Intel-Prozessoren kann die AES-256-Verschlüsselung auch im Alltag bedenkenlos eingesetzt werden, ohne die Produktivität zu sehr einzuschränken.

Link-Aggregation

Zwei der drei getesteten NAS bieten zwei LAN-Schnittstellen und unterstützten Link Aggregation. Hierbei handelt es sich um die QNAP TS-253B und Synology DS718+. Die DS218+ verfügt nur über eine LAN-Schnittstellen, so dass sie bei der gleichzeitigen Übertragung von mehreren Clients auf das NAS nicht von Link Aggregation profitieren kann.

Je nach Übertragungsrichtung und Art der übertragenen Dateien profitieren beide NAS teils deutlich von Link Aggregation und können die Übertragungsrate in Summe fast verdoppeln. Wer mit mehreren Clients gleichzeitig auf das NAS zugreift und wessen Netzwerk Link Aggregation unterstützt, ist deshalb erneut gut beraten, die Funktion auch zu nutzen. Von den Vorgängern können sich beide Modelle aber auch in diesem Test nicht absetzen.

Auf der nächsten Seite: Lautstärke & Leistungsaufnahme