Zotac Zbox: Fahrplan für BIOS-Updates gegen Spectre im Mini-PC

Jan-Frederik Timm 2 Kommentare
Zotac Zbox: Fahrplan für BIOS-Updates gegen Spectre im Mini-PC

Zotac hat auf Nachfrage von ComputerBase angekündigt, aktuell verkaufte Mini-PCs beziehungsweise Mini-Barebones der Zbox-Reihe bis Ende Januar mit BIOS-Updates gegen die Sicherheitslücke Spectre zu versorgen. Bis Ende März sollen dann auch Modelle bedacht werden, die nicht mehr gefertigt werden. Potenziell auch mit Ivy Bridge.

BIOS-Updates in drei Wellen

Aktuell von Zotac verkaufte Zbox-Varianten wie MI553 und PI225 oder CI327 nano basieren auf den Plattformen Kaby Lake Refresh, Kaby Lake, Skylake, Braswell, Apollo Lake oder Cherry Trail. Im Februar soll es dann auch Updates für Systeme, die bald auslaufen oder schon ausgelaufen sind, geben. Sie nutzen Skylake, Braswell, Broadwell, Haswell und Bay Trail. Mit niedriger Priorität arbeitet Zotac nach eigenen Aussagen an Updates für weitere bereits ausgelaufene Modelle mit Skylake, Broadwell, Haswell, Cherry Trail, Cedar Trail, Bay Trail und Ivy Bridge. Exakte Bezeichnungen liefert Zotac noch nicht.

Mit Ivy Bridge nennt Zotac eine Plattform, für die Asus bisher nur in der Ausbaustufe Ivy-Bridge-E auf X79-Mainboards ein Update in Aussicht gestellt hat. Aber auch mit der Ankündigung, Patches für Rechner mit Haswell und Broadwell herauszugeben, gehört Zotac aktuell noch zu einem kleineren Kreis. Intel stellt für beide CPU-Architekturen zwar seit dem 8. Januar neuen Microcode bereit, die meisten Mainboard-Hersteller hüllen sich zu diesen Modellen aber noch in Schweigen. Ein Hersteller ließ gegenüber ComputerBase verlauten, dass Haswell mit neuem Microcode aktuell noch Stabilitätsprobleme bereite. Sandy Bridge wird hingegen auch von Zotac nicht mehr genannt.

Einschränkend erwähnt Zotac, dass am Ende Intel durch die Bereitstellung des Microcodes entscheidet, welche Plattform vom OEM noch mit einem Update versehen werden kann. Das ist korrekt.

Keine Aussage zu Zbox mit CPU von AMD

Zotac bezieht sich ausschließlich auf Modelle mit CPUs von Intel, zu Systemen mit CPU von AMD gibt es derzeit noch keinen Kommentar. Zotacs Zbox Magnus EK und ER setzen beispielsweise auf Ryzen. AMD hatte angekündigt, „optionale“ Updates mit neuem Microcode gegen Spectre bereitzustellen. Der Hersteller sieht sich durch Spectre 2 im Vergleich zu Intel einem „Risiko nahe Null“ ausgesetzt.

Den Stand bei BIOS-Updates für Desktop-PC-Mainboards hat ComputerBase in der News Sicherheitslücke Spectre: BIOS-Updates von ASRock, Asus, MSI, Gigabyte & EVGA zusammengefasst. Eine Antwort von Gigabyte zur Mini-PC-Serie Brix steht noch aus.