Mining mit Gaming-GPUs: Aktuelle Benchmarks für Ethereum, Monero und Zcash 3/4

Wolfgang Andermahr 210 Kommentare

Mining mit optimierten Einstellungen

In diesem Abschnitt finden sich die Testergebnisse mit optimierten Einstellungen: Taktraten, Spannungen und Power Limits wurden manuell verändert, um eine bessere Effizienz zu erreichen. Bei den Treibern blieb alles gleich: Ethereum wurde auf AMD mit dem Adrenalin 18.1.1 im Graphics-Mode getestet, Monero und Zcash dagegen mit dem Blockchain-Treiber. Für den direkten Vergleich wurden die Ergebnisse ohne Optimierung mit in die Diagramme aufgenommen.

Performance

Ethereum

Fast alle Grafikkarten werden mit der Optimierung auf eine höhere Effizienz etwas schneller in Ethereum. Die GeForce GTX 1070 kann sogar gleich um 15 Prozent zulegen, und auch die GeForce GTX 1060 sowie die GeForce GTX 1080 werden im zweistelligen Prozentbereich schneller. Einzig die GeForce GTX 1080 Ti verliert bei den gewählten Einstellungen fünf Prozent an Geschwindigkeit.

Bei AMD legt die Radeon RX Vega 64 um sechs Prozent und die Radeon RX Vega 56 um sieben Prozent zu. Anders verhalten sich dagegen die zwei Polaris-Grafikkarten, die gleich schnell bleiben. Erklärung: Bei diesen lässt sich bei Ethereum ohne „Mod-BIOS“ der Speichertakt nicht anheben, denn dann verschlechtern sich die Timings, was wiederum die Hashrate mehr nach unten drückt, als die höhere Speicherbandbreite wieder heraus holen kann. Bei Vega ist dies dagegen kein Problem.

Ethereum (optimiert) – Performance
Angaben in Mhash/s
    • RX Vega 64
      38,6
    • RX Vega 64 @ Optimiert, Adrenalin
      40,9
    • RX Vega 56
      33,7
    • RX Vega 56 @ Optimiert, Adrenalin
      35,9
    • RX 580
      22,7
    • RX 580 @ Optimiert, Adrenalin
      22,7
    • RX 570
      22,4
    • RX 570 @ Optimiert, Adrenalin
      22,5
    • GTX 1080 Ti
      31,8
    • GTX 1080 Ti @ Optimiert
      30,3
    • GTX 1080
      20,8
    • GTX 1080 @ Optimiert
      23,2
    • GTX 1070
      26,2
    • GTX 1070 @ Optimiert
      30,1
    • GTX 1060
      19,4
    • GTX 1060 @ Optimiert
      21,9

Monero (XMR)

Auch bei Monero bringt die Optimierung auf mehr Effizienz mehr Leistung. Die GeForce GTX 1080 legt gleich um 18 Prozent und die GeForce GTX 1060 um 14 Prozent zu. Monero reagiert noch intensiver auf eine höhere Speicherbandbreite als Ethereum, sodass ein höherer Speichertakt viel bringt.

Auch die extrem schnelle Vega-Modelle legen weiter zu, die größere Variante um fünf Prozent, die kleinere um acht Prozent. Die Radeon RX 570 und die Radeon RX 580 geraten hingegen in dasselbe Problem. Im optimierten Zustand verlieren die zwei Grafikkarten daher sieben beziehungsweise sechs Prozent an Leistung.

Monero XMR (optimiert) – Performance
Angaben in Hash/s
    • RX Vega 64
      1.750
    • RX Vega 64 @ Optimiert, Adrenalin
      1.270
    • RX Vega 64 @ Optimiert, Blockchain
      1.840
    • RX Vega 56
      1.680
    • RX Vega 56 @ Optimiert, Adrenalin
      1.190
    • RX Vega 56 @ Optimiert, Blockchain
      1.820
    • RX 580
      635
    • RX 580 @ Optimiert, Blockchain
      599
    • RX 570
      588
    • RX 570 @ Optimiert, Blockchain
      545
    • GTX 1080 Ti
      757
    • GTX 1080 Ti @ Optimiert
      816
    • GTX 1080
      514
    • GTX 1080 @ Optimiert
      609
    • GTX 1070
      611
    • GTX 1070 @ Optimiert
      688
    • GTX 1060
      438
    • GTX 1060 @ Optimiert
      500

Zcash

In Zhash kosten die vorgenommenen Optimierungen hingegen durchweg Performance (aber die Leistungsaufnahme sinkt). In dieser Währung lässt sich der Chiptakt nicht ohne Leistungsverlust reduzieren und ein höherer Speichertakt als Ausgleich bringt kaum mehr Leistung. Besonders hoch ist der Performanceverlust auf den Vega-Beschleunigern, da sich nur so die Leistungsaufnahme effektiv verringern lässt. Die Radeon RX Vega 56 wird um 14 Prozent langsamer, die Radeon RX Vega 64 gleich um 24 Prozent.

Die GeForce-Beschleuniger verlieren etwas weniger an Sol/s. Die GeForce GTX 1060 verliert zehn Prozent, die GeForce GTX 1070 acht Prozent. Einzig die GeForce GTX 1080 Ti fällt mit einem Minus von 15 Prozent etwas aus dem Rahmen.

Generell gilt: Wer wenig für Strom zahlt, wird in Zcash im Gegensatz zu den anderen Währungen nicht zwangsläufig auf mehr Effizienz aus sein.

Zcash (optimiert) – Performance
Angaben in Sol/s
    • RX Vega 64
      495
    • RX Vega 64 @ Optimiert, Adrenalin
      339
    • RX Vega 64 @ Optimiert, Blockchain
      377
    • RX Vega 56
      466
    • RX Vega 56 @ Optimiert, Adrenalin
      325
    • RX Vega 56 @ Optimiert, Blockchain
      401
    • RX 580
      292
    • RX 580 @ Optimiert, Blockchain
      261
    • RX 570
      288
    • RX 570 @ Optimiert, Blockchain
      250
    • GTX 1080 Ti
      723
    • GTX 1080 Ti @ Optimiert
      614
    • GTX 1080
      520
    • GTX 1080 @ Optimiert
      490
    • GTX 1070
      445
    • GTX 1070 @ Optimiert
      408
    • GTX 1060
      304
    • GTX 1060 @ Optimiert
      275

Leistungsaufnahme

Ethereum

Dem kleinen Plus an Leistung stehen in Ethereum gewaltige Vorteile in der Leistungsaufnahme gegenüber. Eine optimierte Radeon RX Vega 64 benötigt in Ethereum satte 48 Prozent weniger Energie als im Werkszustand, obwohl sie schneller wird. Die Energieeffizienz kann also fast verdoppelt werden. Bei den anderen AMD-Grafikkarten lassen sich ähnliche Ergebnisse erzielen, die Radeon RX 580 schneidet mit 40 Prozent am „schlechtesten“ ab.

Auch bei Nvidia sind die Gewinne hoch, aber nicht ganz so gewaltig. Die GeForce GTX 1060 bietet am meisten Potenzial, dort lässt sich 34 Prozent an Strom einsparen. Bei der GeForce GTX 1070 sind es 31 Prozent, auf der GeForce GTX 1080 dagegen nur 14 Prozent.

Ethereum (optimiert) – Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
    • RX Vega 64
      335
    • RX Vega 64 @ Optimiert, Adrenalin
      173
    • RX Vega 56
      291
    • RX Vega 56 @ Optimiert, Adrenalin
      156
    • RX 580
      178
    • RX 580 @ Optimiert, Adrenalin
      107
    • RX 570
      168
    • RX 570 @ Optimiert, Adrenalin
      91
    • GTX 1080 Ti
      206
    • GTX 1080 Ti @ Optimiert
      146
    • GTX 1080
      125
    • GTX 1080 @ Optimiert
      108
    • GTX 1070
      135
    • GTX 1070 @ Optimiert
      93
    • GTX 1060
      106
    • GTX 1060 @ Optimiert
      70

Monero (XMR)

In Monero sieht die Welt für Nvidia dagegen anders aus. Hier lässt sich der Energiebedarf auf einer GeForce-Grafikkarten nur um maximal acht Prozent auf einer GeForce GTX 1080 Ti reduzieren. Die GeForce GTX 1080 benötigt sogar sechs Watt mehr.

Bei AMD ist das Sparpotenzial dagegen erneut riesig. Die Radeon RX 570 kann um satte 51 Prozent energiesparender als mit den Standardeinstellungen betrieben werden. Auf den zwei Vega-Grafikkarten ist das Ergebnis dagegen vom Treiber abhängig. Mit dem Blockchain-Treiber lassen sich auf der Radeon RX Vega 64 zum Beispiel nur zehn Prozent sparen. Mit dem deutlich langsameren Adrenalin-Treiber dagegen hohe 51 Prozent.

Der Adrenalin-Treiber zeigt auf den Vega-Beschleunigern damit, wohin es mit dem Blockchain-Treiber gehen könnte, wenn er das Ändern der GPU-Frequenz auf Vega zulassen würde. Dann wären ähnliche Ersparnisse mit dem Blockchain-Treiber bei deutlich höherer Geschwindigkeit möglich. Vorerst bleibt das aber nur Theorie.

Monero XMR (optimiert) – Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
    • RX Vega 64
      273
    • RX Vega 64 @ Optimiert, Adrenalin
      135
    • RX Vega 64 @ Optimiert, Blockchain
      247
    • RX Vega 56
      241
    • RX Vega 56 @ Optimiert, Adrenalin
      119
    • RX Vega 56 @ Optimiert, Blockchain
      191
    • RX 580
      129
    • RX 580 @ Optimiert, Blockchain
      80
    • RX 570
      126
    • RX 570 @ Optimiert, Blockchain
      62
    • GTX 1080 Ti
      136
    • GTX 1080 Ti @ Optimiert
      125
    • GTX 1080
      82
    • GTX 1080 @ Optimiert
      88
    • GTX 1070
      80
    • GTX 1070 @ Optimiert
      74
    • GTX 1060
      60
    • GTX 1060 @ Optimiert
      59

Zcash

Bei Zcash lässt sich dann wieder deutlich mehr Strom auch bei Nvidia sparen. 41 Prozent sind es auf der GeForce GTX 1080 Ti, 42 Prozent auf der GeForce GTX 1070 und erneute 41 Prozent auf der GeForce GTX 1060.

Bei AMD lässt sich der Energiehunger aber auch hier noch deutlicher drücken: Satte 52 Prozent weniger Strom benötigt die Radeon RX 570 bei den gewählten Einstellungen. 47 Prozent sind es auf der Radeon RX Vega 56 mit dem Adrenalin-Treiber und 36 Prozent mit dem Blockchain-Treiber.

Zcash (optimiert) – Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
    • RX Vega 64
      332
    • RX Vega 64 @ Optimiert, Adrenalin
      183
    • RX Vega 64 @ Optimiert, Blockchain
      191
    • RX Vega 56
      290
    • RX Vega 56 @ Optimiert, Adrenalin
      153
    • RX Vega 56 @ Optimiert, Blockchain
      187
    • RX 580
      173
    • RX 580 @ Optimiert, Blockchain
      91
    • RX 570
      168
    • RX 570 @ Optimiert, Blockchain
      81
    • GTX 1080 Ti
      282
    • GTX 1080 Ti @ Optimiert
      166
    • GTX 1080
      189
    • GTX 1080 @ Optimiert
      132
    • GTX 1070
      174
    • GTX 1070 @ Optimiert
      101
    • GTX 1060
      132
    • GTX 1060 @ Optimiert
      78

Effizienz

Ethereum

Im optimierten Zustand sind die GeForce GTX 1070 und die GeForce GTX 1060 die effizientesten Grafikkarten für Ethereum. Es müssen rund drei Watt pro MH/s aufgewendet werden. Mit etwa vier Watt pro MH/s folgen dann aber schon Radeon RX Vega 64 sowie Radeon RX Vega 56 – mit Werkeinstellungen war Vega hingegen das Schlusslicht. Direkt dahinter folgt die Radeon RX 570. Auffällig ist, dass selbst die Grafikkarte mit den wenigsten Vorteilen aus der Optimierung, die Radeon RX 580, immer noch effizienter arbeitet als das effizienteste Modell ohne Optimierung. In Ethereum sind manuelle Eingriffe also ein absolutes Muss.

Ethereum (optimiert) – Watt pro MH/s
Angaben in Watt (W)
    • GTX 1070 @ Optimiert
      3,1
    • GTX 1060 @ Optimiert
      3,2
    • RX Vega 56 @ Optimiert, Adrenalin
      4,2
    • RX Vega 64 @ Optimiert, Adrenalin
      4,3
    • RX 570 @ Optimiert, Adrenalin
      4,3
    • GTX 1080 @ Optimiert
      4,6
    • GTX 1080 Ti @ Optimiert
      4,8
    • RX 580 @ Optimiert, Adrenalin
      4,9
    • GTX 1070
      5,1
    • GTX 1060
      5,5
    • GTX 1080
      6
    • GTX 1080 Ti
      6,5
    • RX 570
      7,5
    • RX 580
      7,8
    • RX Vega 64
      8,9
    • RX Vega 56
      8,9

Monero (XMR)

In Monero sind die zwei Vega-Grafikkarten „ab Werk“ zwar bereits unangefochten die Performancekönige, nicht aber die Effizienzkönige. Dies ändert sich jedoch, wenn die zwei AMD-Modelle optimiert werden. Dann ist die Radeon RX Vega 56 treiberunabhängig auch die effizienteste Grafikkarte in Monero, die Radeon RX Vega 64 folgt mit Blockchain-Treiber auf Platz 2. Die GeForce GTX 1070 landet jetzt nur noch auf dem dritten Platz, dicht gefolgt von der Radeon RX 570 und der GeForce GTX 1060.

Monero XMR (optimiert) – Watt pro H/s (× 100)
Angaben in Watt (W)
    • RX Vega 56 @ Optimiert, Adrenalin
      10
    • RX Vega 56 @ Optimiert, Blockchain
      10,5
    • RX Vega 64 @ Optimiert, Adrenalin
      10,6
    • GTX 1070 @ Optimiert
      10,7
    • RX 570 @ Optimiert, Blockchain
      11,4
    • GTX 1060 @ Optimiert
      11,9
    • GTX 1070
      13,1
    • RX Vega 64 @ Optimiert, Blockchain
      13,4
    • RX 580 @ Optimiert, Blockchain
      13,4
    • GTX 1060
      13,8
    • RX Vega 56
      14,3
    • GTX 1080 @ Optimiert
      14,4
    • GTX 1080
      15,2
    • GTX 1080 Ti @ Optimiert
      15,3
    • RX Vega 64
      15,6
    • GTX 1080 Ti
      17,9
    • RX 580
      20,2
    • RX 570
      21,4

Zcash

In Zcash schneiden alle Nvidia-Grafikkarten schon ab Werk am besten ab und das ändert sich auch im optimierten Zustand nicht. Die optimierte GeForce GTX 1070 ist die effizienteste Grafikkarte, direkt gefolgt von GeForce GTX 1080 Ti, GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1060. Dann folgen AMDs Radeon RX 570 und die Radeon RX 580, die beide ganz gut mithalten können.

Vega ist in dieser Währung außen vor: Sowohl die Radeon RX Vega 64 als auch die Radeon RX Vega 56 haben das Problem, dass die Leistung mit dem Adrenalin-Treiber zu gering beziehungsweise der Energiebedarf mit dem Blockchain-Treiber zu hoch ist. Ließe sich beides kombinieren, wäre die Effizienz von Vega in etwa auf dem Niveau von Polaris.

Zcash (optimiert) – Watt pro Sol/s (× 10)
Angaben in Watt (W)
    • GTX 1070 @ Optimiert
      2,5
    • GTX 1080 Ti @ Optimiert
      2,7
    • GTX 1080 @ Optimiert
      2,7
    • GTX 1060 @ Optimiert
      2,8
    • RX 570 @ Optimiert, Blockchain
      3,2
    • RX 580 @ Optimiert, Blockchain
      3,5
    • GTX 1080
      3,6
    • GTX 1080 Ti
      3,9
    • GTX 1070
      3,9
    • GTX 1060
      4,3
    • RX Vega 56 @ Optimiert, Adrenalin
      4,7
    • RX Vega 56 @ Optimiert, Blockchain
      4,7
    • RX Vega 64 @ Optimiert, Blockchain
      5,1
    • RX Vega 64 @ Optimiert, Adrenalin
      5,4
    • RX 570
      5,8
    • RX 580
      5,9
    • RX Vega 56
      6,2
    • RX Vega 64
      6,7

Auf der nächsten Seite: Standard vs. Optimiert – die genauen Unterschiede