iOS-App: Spotify testet eigene Sprachsteuerung

Frank Hüber 5 Kommentare
iOS-App: Spotify testet eigene Sprachsteuerung
Bild: StockSnap | CC0 1.0

Spotify testet derzeit eine Sprachsteuerung der eigenen App, um Musikstücke, Interpreten oder Playlists zu suchen. Die neue Funktion tauchte nur für einige Nutzer in der iOS-Version der Spotify-App auf. The Verge hatte jedoch die Möglichkeit, die neue Funktion zu testen.

Die neue Sprachsuche sei dabei eine deutliche Verbesserung und Erleichterung in der Navigation innerhalb der App. Spotify selbst bestätigte, dass derzeit ein derartiger Test mit einigen Nutzern durchgeführt werde, wollte sich jedoch nicht weiter zu den Hintergründen oder einer generellen Verfügbarkeit der Funktion äußern. „We’re always working on improving the Spotify experience for our users, but we don’t have any information to share at this time“, sagte das Unternehmen gegenüber The Verge lediglich.

Gute Ergebnisse im Beta-Test

Die Sprachsuche sei dabei über den normalen Suchtab in der Mitte der unteren Reiter in der App zu erreichen. Ein Mikrofon-Symbol macht dann auf die Möglichkeit der Sprachsuche aufmerksam. Bislang funktioniert diese Suche nur in englischer Sprache. Erkennt Spotify die Anfrage, wird das gewünschte Musikstück oder die Playlist automatisch abgespielt.

Spotify Sprachsuche in der iOS-App
Spotify Sprachsuche in der iOS-App (Bild: The Verge)

Derzeit beschränke sich die Suche noch auf die Wiedergabe von Musik und liefere keine Informationen zu Interpreten. Zudem sei sie noch nicht gänzlich fehlerfrei, auch wenn sie bereits sehr gute Ergebnisse erziele. Selbst erstellte Playlists wurden beispielsweise nicht immer korrekt gefunden.

Siri unterstützt Spotify nicht

Die Vorbereitungen auf eine Sprachsteuerung in iOS kommen nicht zufällig, verweigert Apple doch eine Integration von Spotify in Siri, so dass bislang nicht über Apples Assistentin auf Lieder von Spotify zugegriffen werden kann. Apple setzt hier auf den eigenen Dienst Apple Music und unterstützt Spotify auch nicht auf dem HomePod.

Erst in der App, dann auf dem Spotify-Lautsprecher

Der Test einer Sprachsteuerung kann auch als Vorbereitung auf die spekulierte Einführung eines eigenen Spotify-Lautsprechers mit einer eigenen Sprachsteuerung gesehen werden.