Windows 10: Redstone 4 erscheint als Version 1803 im April

Jan-Frederik Timm 94 Kommentare
Windows 10: Redstone 4 erscheint als Version 1803 im April

Microsoft scheint bestätigt zu haben, was schon länger gemutmaßt wurde: Das nächste große Funktionsupdate für Windows 10 erscheint auch in diesem Jahr im April. Kompiliert werden soll der Build aber noch im März. Version 1803 würde damit Version 1709 ablösen.

Wie vor einem Jahr

Darauf deutet zumindest ein von Microsoft heute angepasster Überblick zu den bisher veröffentlichten Versionen von Windows 10 hin. Er nennt für das intern als Redstone 4 entwickelte Update den April 2018 als Veröffentlichungsdatum und gibt ihm die Versionsnummer 1803. Sie setzt sich aus dem Jahr und dem Monat, in dem der Build kompiliert wurde, zusammen. Auch vor einem Jahr erschien das Creators Update mit Build 1703 (kompiliert im März 2017) im April.

Ein kleines Fragezeichen bleibt allerdings noch: Der Überblick nennt Build 17115 als erste offizielle Version. Die im Windows Insider Program seit rund einer Woche verfügbare Variante wurde jedoch erst heute noch einmal auf Build 17120 aktualisiert.

Dass 17115 nicht der erste „Release Candidate“ ist, darauf hatte allerdings bereits hingedeutet, dass es noch das Wasserzeichen mit Informationen zur Version auf dem Desktop trägt; in der Vergangenheit hatten die letzten Insider Previews vor der Veröffentlichung diese Kennzeichnung bereits vermissen lassen.

Version Entspricht Stand
Windows 10 Version 1507 Markteinführung Juli 2015
Windows 10 Version 1511 Herbst-Update November 2015
Windows 10 Version 1607 Anniversary Update Juli 2016
Windows 10 Version 1703 Creators Update April 2017
Windows 10 Version 1709 Fall Creators Update Oktober 2017
Windows 10 Version 1803* Spring Creators Update April 2018*
Windows 10 Version ? „Redstone 5“ 2018/2019
* Finale Bestätigung noch ausstehend

Spring Creators Update noch unbestätigt

Abschließend unbestätigt bleibt auch noch die weniger technische Bezeichnung für das Update. Zuletzt hatten sich die Gerüchte, sie würde „Spring Creators Update“ lauten, aber bestätigt. Nach dem Creators Update und dem Fall Creators Update wäre es bereits das dritte Update, das auf dieses Schema setzt.