Nintendo Switch: Online-Dienst mit Cloud-Save-Games und NES-Klassikern

Frank Hüber 59 Kommentare
Nintendo Switch: Online-Dienst mit Cloud-Save-Games und NES-Klassikern
Bild: Nintendo

Nintendo hat die Online-Pläne für die Switch konkretisiert und dabei auch bekannt gegeben, dass Nutzer ihre Speicherstände zukünftig online speichern werden können – allerdings nur, wenn sie den kostenpflichtigen Online-Dienst erwerben.

Der erste Online-Service von Nintendo überhaupt wird dabei rund 20 Euro im Jahr kosten und „Nintendo Switch Online“ heißen. Er startet im September. Wird der Online-Dienst nur für 30 Tage erworben, kostet dies 4 Euro, 90 Tage hingegen 8 Euro. Durch die Möglichkeit, Speicherstände von Spielen in die Cloud zu übertragen, sind diese nicht mehr der aktuell akuten Gefahr des vollständigen Verlustes ausgesetzt, wenn die Nintendo Switch verloren geht oder zerstört wird. Zudem ist so auch die Übertragung der Spielstände auf eine weitere Switch möglich. Nintendo schränkt allerdings schon zur Ankündigung ein, dass nicht alle Spiele diese Funktion unterstützen werden, sondern sie lediglich „für die meisten Spiele“ angeboten werden wird. Details sollen zu einem späteren Zeitpunkt genannt werden.

Online-Abo ab September Pflicht für Online-Spiele

Ab September 2018 wird der Online-Dienst von Nintendo darüber hinaus Voraussetzung für das gemeinsame Online-Spielen sein. Spiele wie Splatoon 2, Mario Kart 8 Deluxe und ARMS, die einen Online-Modus bieten, können dann nicht mehr ohne ein Abonnement von Nintendo Switch Online online gespielt werden. Derzeit können diese Titel noch kostenlos online gespielt werden. Nintendo deklariert dies als „kostenlose Testphase“.

Familien-Mitgliedschaft bei mehreren Benutzern

Benutzeraccounts für den Online-Dienst sollen nicht an eine Nintendo Switch gebunden werden, sofern sich der Nutzer auf einer anderen Switch mit seinem Nintendo-Account anmeldet. Um jedoch den Online-Dienst für mehrere Benutzer auf einer Switch zu nutzen, muss eine Familien-Mitgliedschaft abgeschlossen werden, die 35 US-Dollar pro Jahr kosten wird.

20 NES-Spiele für Abonnenten

Abonnenten erhalten zudem Zugang zu 20 emulierten NES-Spielen, wobei weitere im Laufe der Zeit folgen sollen. Spiele, die ursprünglich auf dem NES für zwei Spieler ausgelegt wurden, sollen online zu zweit gespielt werden können. Wie auch Sony bei der PlayStation 4 wird Nintendo zudem einen Zuschauer-Modus für Freunde und die Möglichkeit, einem Freund virtuell den eigenen Controller zum Weiterspielen zu reichen, anbieten. Bisher sind nachfolgende zehn NES-Spiele für die Switch bestätigt.

  • Balloon Fight
  • Donkey Kong
  • Dr. Mario
  • Ice Climber
  • The Legend of Zelda
  • Mario Bros.
  • Soccer
  • Super Mario Bros.
  • Super Mario Bros. 3
  • Tennis

Kein Sprach-Chat mit Freunden über die Switch

Einen Sprach-Chat mit Freunden wird Nintendo Switch Online zunächst jedoch nicht bieten. Hierfür verweist Nintendo weiterhin auf die zugehörige Smartphone-App, über die man mit Freunden während des gemeinsamen Spielen sprechen soll.

Erst vor rund zwei Wochen wurde eine Lücke in Nvidias Tegra-X1-SoC veröffentlicht, durch die die Nintendo Switch gehackt werden kann. Durch diesen Hack wird beispielsweise auch das Offline-Sichern von Spielständen oder der Einsatz von Emulatoren auf der Nintendo Switch möglich.