Leak vor E3: Fortnite kommt für Nintendo Switch

Frank Hüber 51 Kommentare
Leak vor E3: Fortnite kommt für Nintendo Switch
Bild: Epic Games

Dass Fortnite nach dem PC, Mac, der PlayStation 4 und Xbox One sowie iOS und Android auch für die Nintendo Switch erscheinen wird, wurde bereits länger spekuliert, nun sorgt eine Liste von Spielen, die Nintendo auf der E3 zeigen will, und eine offizielle Alterseinstufung in Korea für Gewissheit.

Auf 4Chan war zunächst ein Bild einer Liste mit Spielen veröffentlicht worden, die auf der E3 für Nintendos Switch gezeigt werden sollen. Nach der Veröffentlichung sollen mehrere Quellen sowohl gegenüber Kotaku als auch Eurogamer die Echtheit des Dokuments bestätigt haben. Auch die geplanten Veröffentlichungen von Dragon Ball FighterZ und Fifa 19 für die Nintendo Switch sind demnach bestätigt worden. Zudem nennt das Dokument die Spiele Paladins von den Hi-Rez Studios, Monster Hunter Generations Ultimate, das von Capcom schon vor einigen Wochen angekündigt wurde, sowie die bislang unangekündigten Spiele Overcooked 2 von Ghost Town Games und Killer Queen Black.

Kurz darauf wurde auch die Listung der Alterseinstufung für Korea bekannt, die letzte Woche beantragt und gestern erteilt wurde.

Fortnite für Nintendo Switch
Fortnite für Nintendo Switch (Bild: 4Chan)

Spielmodi noch unbekannt

Da im Dokument lediglich von „Fortnite“ die Rede ist, ist allerdings noch offen, ob es sich dabei um den Modus „Fortnite: Rette die Welt“ oder Fortnite: Battle Royale“ oder beide Spielmodi handeln wird. Für iOS ist beispielsweise nur der Spielmodus Battle Royale umgesetzt worden, die entsprechende Android-Version soll noch im Sommer folgen. Während der Modus „Rette die Welt“ als kostenpflichtiger Early-Access-Titel erhältlich ist, handelt es sich bei „Battle Royale“ um den Free-to-Play-Modus von Fortnite.

Fortnite ist nicht nur wegen seiner anhaltenden Beliebtheit zuletzt in den Medien gewesen, sondern auch wegen einer Klage des PUBG-Entwicklers Bluehole, der in Fortnite: Battle Royale eine Kopie von PlayerUnknown's Battlegrounds sieht, sowie der Auslobung von 100 Mio. US-Dollar Preisgeld für die 1. E-Sport-Saison.