Tranquil: Erste lüfterlose Mini‑PCs mit AMD Ryzen

Michael Günsch 57 Kommentare
Tranquil: Erste lüfterlose Mini‑PCs mit AMD Ryzen
Bild: Tranquil PC

Fanlesstech hat die ersten lüfterlosen Mini-PCs mit AMD Ryzen entdeckt. In drei Ausführungen bietet der britische Hersteller Tranquil PC den „Mini Multi display PC“ mit Ryzen Embedded V1202B oder V1605B an. Ende August soll die erste Lieferung erfolgen.

Mini-PCs mit Ryzen sind gefragt

Mit ordentlicher CPU-Leistung und starker Grafikeinheit ist AMDs Raven-Ridge-APU für viele Mini-PC-Anwendungen prädestiniert. Die Kickstarter-Kampagne zum Udoo Bolt, als potenter Maker-PC mit Ryzen Embedded, feierte großen Erfolg und lieferte den Beleg für die Nachfrage nach Mini-PCs mit AMD Ryzen.

Tranquil kühlt Ryzen Embedded passiv

Tranquil PC bietet Ryzen Embedded in nicht ganz so kompakter Form aber dafür lüfterlos an. In dem 180 × 157 × 54 mm (L×B×H) messenden und mit Kühlrippen versehenden Aluminium-Gehäuse steckt je nach Ausführung ein Ryzen Embedded V1202B oder V1605B. Der V1202B besitzt zwei Zen-Kerne, 4 Threads und bis zu 3,2 GHz sowie die schwächste Raven-Ridge-Grafikeinheit Vega3 mit 192 Shader-Einheiten. Deutlich mehr Leistungspotenzial liefert dagegen der V1605B mit doppelt so viel Kernen und Threads, bis zu 3,6 GHz sowie Vega8 als zweitstärkste iGPU der Serie mit 512 Shader-Einheiten.

Wie schnell die APU jeweils arbeitet, hängt aber von den Temperaturen ab. Beide APUs sind mit 15 Watt TDP und 12 bis 25 Watt konfigurierbarer TDP (cTDP) spezifiziert. Ob das Passivgehäuse die maximale Leistung ermöglicht, bleibt abzuwarten.

Was AMD derzeit unter TDP versteht, hat ComputerBase jüngst in einem Bericht erklärt.

Der Mini Multi display PC wird mit 8 bis 32 GB DDR4-2400-RAM und einer M.2-SSD mit 250 GB bis 1.000 GB angeboten. Die Produktseiten verraten allerdings nicht, ob die 80 mm lange M.2-SSD mit SATA oder PCIe arbeitet. Netzwerkverbindungen sind über Kabel via Gigabit-LAN oder per Funk mit ac-WLAN oder Bluetooth möglich. Zu den weiteren Anschlüssen zählen USB 3.1 Typ C in der Front und viermal DisplayPort auf der Rückseite. Der Hersteller wirbt entsprechend mit der Unterstützung von „vier 4K Displays“.

Laut Tranquil PC soll die erste Charge des lüfterlosen Mini-PC mit AMD Ryzen am 30. August lieferbar sein. Die Preise liegen zwischen rund 760 bis 1.300 Euro.

Basic Advance Advance+
Prozessor AMD Ryzen Embedded V1202B
2 Kerne, 4 Threads
2,3 – 3,2 GHz
12 – 25 W cTDP
AMD Ryzen Embedded V1605B
4 Kerne, 8 Threads
2,0 – 3,6 GHz
12 – 25 W cTDP
RAM 8 GB DDR4-2400 (2 × 4 GB SO-DIMM) 16 GB DDR4-2400 (2 × 8 GB SO-DIMM) 32 GB DDR4-2400 (2 × 16 GB SO-DIMM)
SSD 250 GB M.2 1.000 GB M.2
Anschlüsse Front: Line-Out, USB3.1 Type C, USB2.0, Mic-In, RS232/422/485 power/reset switch
Heck: 2x RJ45 for LAN, 2x USB2.0, 4x Display Port, DC-In 12~19V, Dual Wifi/Bluetooth Antenna
Netzwerk 2 × Gbit Ethernet (RTL8111G)
WLAN 802.11ac/Bluetooth (Wireless-AC 7265)
Abmessungen 180 × 157 × 54 mm (L×B×H)
Gewicht 1,8 kg
Netzteil 12 Volt / 60 Watt (extern)
Garantie 3 Jahre
Preis 762,11 € 879,10 € 1.295,81 €