3DMark Night Raid: DX12-Benchmark für Mobilgeräte mit iGPU und ARM

Michael Günsch 12 Kommentare
3DMark Night Raid: DX12-Benchmark für Mobilgeräte mit iGPU und ARM
Bild: UL

UL (früher Futuremark) hat die Grafik-Benchmark-Software 3DMark erweitert. Der 3DMark Night Raid ist ein DirectX-12-Benchmark für Notebooks und Tablets mit integrierter Grafikeinheit (iGPU). Unterstützt werden auch Mobilgeräte der Gattung Always Connected mit Windows 10 on ARM.

3DMark Night Raid für Notebooks und Tablets mit iGPU

An die geringere Grafikleistung der genannten Geräte angepasst, ist der neue Benchmark weniger anfordernd als die bisherigen Grafiktests für leistungsstarke PCs. Ziel ist es, Vergleichsmöglichkeiten für Mobilgeräte inklusive Geräten mit ARM-Prozessoren der Reihe Qualcomm Snapdragon zu schaffen. Beispielhaft führt UL Modelle wie Asus NovaGo, HP Envy x2, Lenovo Miix 630 und Lenovo Yoga C630 WOS an.

Der Benchmark sei um eine Punktzahl von 5.000 kalibriert, was einem Notebook entsprechen soll, das die Spiele Counter-Strike: Global Offensive mit 70 Frames per Second, Dota 2 mit 70 FPS und League of Legends mit 80 FPS jeweils in 1080p (Full HD) mit mittleren Qualitätseinstellungen darstellen kann. 3DMark Night Raid umfasst dabei zwei Grafiktests, einen CPU-Test und eine Demo ohne Einfluss auf die Punktzahl.

3DMark Night Raid uses a DirectX 12 graphics engine that is optimized for integrated graphics hardware. It includes two Graphics tests, a CPU test, and a Demo. The Graphics tests feature dynamic reflections, ambient occlusion, tessellation, complex particle systems, and post-processing effects. The CPU test features physics simulation, occlusion culling, and procedural generation. The Demo is for entertainment only. It does not affect the score.

In den kostenpflichtigen Versionen 3DMark Advanced Edition und Professional Edition gibt es zusätzlich den Night Raid Stress Test zur Überprüfung auf Stabilität und Kühlung des Systems. Nähere Details liefert der aktualisierte Technical Guide (PDF).

Kostenlose Erweiterung für (fast) alle Versionen

Laut der Ankündigung von UL ist Night Raid ab sofort in allen Ausgaben des 3DMark erhältlich, was auch für die kostenlose Demo auf Steam gilt. Individuelle Testeinstellungen und den besagten Stress Test gibt es aber nur bei den kostenpflichtigen Fassungen und nur, wenn die Lizenz nach dem 14. Juli 2016 erworben wurde. Das Update für Night Raid hebt den 3DMark auf Versionsnummer v2.6.6174 und wird auf Steam automatisch verteilt. Die aktuelle Version steht auch im Download-Archiv von ComputerBase zur Verfügung, siehe Link am Ende der Meldung.

Die Einführung des Updates wird mit einer Rabattaktion begleitet: Der 3DMark Advanced Edition kostet bis zum 15. Oktober nur 6,99 Euro statt 27,99 Euro.

Raytracing-Benchmark ebenfalls geplant

Vor einigen Wochen hatte UL angekündigt, einen Raytracing-Benchmark im 4. Quartal des Jahres als Erweiterung für den aktuellen 3DMark zu veröffentlichen. Einen offiziellen Termin gibt es noch nicht.

Downloads

  • Futuremark 3DMark Download

    4,2 Sterne

    Futuremark 3DMark ist der Referenz-Benchmark für Grafikkarten. Diese Version wird seit 2013 kontinuierlich weiterentwickelt.

    • Version v2.6.6174 Deutsch