Neuer Rekord: DDR4-SDRAM auf 5.566 MHz übertaktet Notiz

Michael Günsch 28 Kommentare
Neuer Rekord: DDR4-SDRAM auf 5.566 MHz übertaktet

Ein neuer Rekord beim Übertakten von DDR4-RAM wurde erreicht. Der Übertakter Hocayu aus Hong Kong erreichte mit Hilfe von flüssigem Stickstoff einen Takt von 2.783 MHz oder effektiv 5.566 MHz – das bedeutet Platz 1 in der Weltrangliste von HWBOT.

Beim Speicher handelte es sich um DDR4-SDRAM der Reihe Trident Z RGB von G.Skill (Test), der für diesen Takt mit langsamen Timings von CL24-31-31-63 3T betrieben wurde. Die Plattform bildete das neue Micro-ATX-Mainboard Asus Maximus XI Gene mit Z390-Chipsatz. Der Prozessor Core i7-8700K wurde bei dem validen Rekordergebnis auf zwei Kerne begrenzt und auf rund 1,6 GHz heruntergetaktet.

Knapp 2.783 MHz (effektiv 5.566 MHz) sind neuer Rekord beim Übertakten von DDR4-SDRAM
Knapp 2.783 MHz (effektiv 5.566 MHz) sind neuer Rekord beim Übertakten von DDR4-SDRAM (Bild: HWBOT)

Den vorherigen Spitzenreiter Toppc mit 2.771,5 MHz hat Hocayu damit auf Rang zwei verdrängt. Im freien Handel wird DDR4-Speicher mit bis zu 2.300 MHz angeboten. Üblich ist die Angabe des effektiven Takts, der das Doppelte und somit 4.600 MHz beträgt. Angekündigt wurde sogar bereits DDR4-4700 – auch hier lautet der Hersteller G-Skill.