2 von 3 an Business: Desktop-PCs legen in Deutschland 9 Prozent zu

Frank Hüber 50 Kommentare
2 von 3 an Business: Desktop-PCs legen in Deutschland 9 Prozent zu

Nachdem das Research- und Beratungsunternehmen Gartner bereits weltweite Zahlen zum dritten Quartal 2018 zum Absatz auf dem PC-Markt veröffentlicht hatte, folgen nun genauere Auswertungen für Deutschland. Demnach wurden hierzulande im dritten Quartal 2018 2,6 Millionen PCs ausgeliefert.

Dies entspricht nicht nur einem Zuwachs von 5 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2017, sondern auch einem Zuwachs von 20,9 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2018. Während diese Zahlen laut Gartner sowohl Notebooks, „Premium-Ultramobiles“ als auch Desktop-PCs beinhalten, zeigen insbesondere die letzten beiden Kategorien ein starkes Wachstum.

Demnach legten Desktop-PCs im dritten Quartal 2018 im Vorjahresvergleich um 9 Prozent zu, während Premium-Ultramobiles sogar um 14,9 Prozent gewinnen konnten. Die Notebook-Sparte hat dementsprechend mit rückläufigen Absatzzahlen zu kämpfen. Insgesamt verlor sie um 2,9 Prozent, was vor allem durch einen fallenden Absatz an Privatkunden zu begründen ist. Dieser schrumpfte im Jahresvergleich, während der Absatz an Geschäftskunden sogar um 8 Prozent zulegte.

68 % aller PCs waren Business-PCs

Doch auch in Deutschland fällt der Absatz an Privatkunden insgesamt und schrumpfte um 10,5 Prozent im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr. Im Geschäftskundenmarkt legte der Absatz hingegen um 13,5 Prozent zu – der erste zweistellige Zuwachs seit dem zweiten Quartal 2016. 68 Prozent aller in Deutschland ausgelieferten PCs waren im dritten Quartal 2018 Business-PCs. An dieser Entwicklung wird sich auch in naher Zukunft nichts ändern, da Unternehmen weiterhin auf Windows-10-kompatible Hardware umrüsten. Bis 2020 sollen so rund 55 Prozent der Unternehmens-PCs mit Windows 10 betrieben werden.

PC-Auslieferungen in Deutschland im 3. Quartal 2018 nach Hersteller (in 1.000 Stück)
Hersteller Auslieferungen Q3 2018 Marktanteil (%) Q3 2018 Auslieferungen Q3 2017 Marktanteil (%) Q3 2017 Wachstum (%) Q3 2018-Q3 2017
Lenovo 810 32 576 24 40,6
HP 611 24 564 23 8,2
Dell 287 11 224 9 27,9
Acer 214 8 165 7 30,2
Apple 183 7 171 7 6,8
Andere 452 18 734 30 -38,4
Gesamt 2.557 100 2.434 100 5,0

Hersteller von Business-PCs punkten

Dieser Trend zeigt sich auch in der Liste der führenden Hersteller. Dank der zunehmenden Nachfrage nach Business-PCs konnten vor allem Lenovo (+87 Prozent) und Dell (+47 Prozent) in diesem Marktsegment erneut Marktanteile hinzugewinnen. Durch das Joint Venture mit Fujitsu liegt Lenovo beim Gesamtabsatz deutlich vor HP.