Vodafone & Telekom: Neue iPhone 7 und 8 machen Probleme mit WLAN-Anrufen

Frank Hüber 36 Kommentare
Vodafone & Telekom: Neue iPhone 7 und 8 machen Probleme mit WLAN-Anrufen

Derzeit bereiten einige iPhones von Apple Probleme mit WLAN-Anrufen bei Kunden von Vodafone und der Deutschen Telekom, weshalb der Mobilfunkanbieter Vodafone diese Funktion bereits vorübergehend mit einem Netzbetreiber-Update deaktiviert hat.

Neue iPhones mit Qualcomm-Modem machen Probleme

Aufgrund des Patentstreits mit Qualcomm musste Apple in Deutschland vorläufig sämtliche iPhone 7 und 8 aus den eigenen Geschäften und dem Onlineshop nehmen und reagierte darauf mit dem Verkauf der amerikanischen Versionen des iPhone 7 und 8 mit Qualcomm- statt Intel-Modem in Deutschland, die von der potentiellen Patentverletzung nicht betroffen sind. Genau diese iPhone-Modelle scheinen nun Probleme mit WLAN-Anrufen im deutschen Mobilfunknetz zu haben.

iPhone 7 derzeit bei Vodafone nicht betroffen

Vodafone hat deshalb mit dem Netzbetreiber-Update auf Version 35.1 die Funktion der WLAN-Anrufe auf iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus deaktiviert. Warum das iPhone 7 hiervon ausgenommen ist, ist derzeit nicht klar – auf einem iPhone 7 wird das Update zwar auch eingespielt, es blockiert jedoch nicht die WLAN-Anrufe. Betroffen sollen nach bisherigen Erkenntnissen bei Vodafone die Modellnummern A1863, A1864 und A1865 sein, die genau diese drei iPhone-Modelle darstellen.

Ein Vodafone-Mitarbeiter bezieht im Forum des Mobilfunkbetreibers wie folgt Stellung: „[...] bei den betroffenen Modellen kam es zu teilweise zu Unstimmigkeiten auch mit anderen Diensten, bei der Nutzung von WiFi-Calling. Damit betroffene Kunden nicht weiter geplagt sind, ist WiFi-Calling vorübergehend deaktiviert. Wir werden es natürlich wieder aktivieren, sobald die entsprechenden Behebungen vorgenommen wurden. Dann klappt es auch wieder zuverlässig.

Auch Telekom-Kunden betroffen

Von den Problemen scheinen jedoch nicht nur Vodafone-Kunden mit den neuen iPhone-Modellen betroffen zu sein, sondern auch Telekom-Kunden äußern bereits Probleme. Noch ist die Funktion von der Telekom jedoch nicht deaktiviert worden.

Die Funktion der WLAN-Anrufe soll eine Erreichbarkeit und das Führen von Telefonaten auch in Gegenden, Häusern und Wohnungen mit schlechter oder gar keiner Mobilfunknetzerreichbarkeit ermöglichen, indem auf die lokale Internetverbindung über WLAN zurückgegriffen wird. Im Ausland ermöglichen die Deutsche Telekom und O2 über diese Funktion sogar Mobilfunkgespräche zu Inlandspreisen.