Marke statt Unternehmen: Congstar-Kunden werden zu Telekom-Kunden

Frank Hüber 117 Kommentare
Marke statt Unternehmen: Congstar-Kunden werden zu Telekom-Kunden
Bild: Congstar

Seit fast 12 Jahren existiert Congstar als eigenständiges Tochter-Unternehmen der Deutschen Telekom. Dies wird sich zum 1. April 2019 jedoch ändern und das eigenständige Unternehmen Congstar geht in der Deutschen Telekom auf, wo es künftig als eigene Produktmarke der Deutschen Telekom weitergeführt wird.

Congstar hat derzeit rund 4,5 Millionen Kunden, für die sich zum 1. April 2019 ändert, dass sie fortan keine Kunden der congstar GmbH mehr sind, sondern der Telekom Deutschland GmbH. Für Bestandskunden von Congstar, aber auch für zukünftige Congstar-Nutzer soll sich durch das neue Geschäftsmodell allerdings nichts ändern und auch im Alltag sollen Kunden von der Umstellung des eigenständigen Unternehmens hin zur Marke der Deutschen Telekom nichts mitbekommen.

Congstar solle vielmehr als „eigenständige Marke und unabhängiges „Unternehmen im Unternehmen“ innerhalb der Telekom Deutschland mit Verantwortung für alle Aktivitäten hinsichtlich seiner Wertschöpfungskette inklusive Marketing, Sales, Service, IT, Finance, Datenschutz etc. autonom geführt werden“. Auf der Eigenständigkeit, auch was das Agieren am Markt betrifft, basiere gerade ein großer Teil des Erfolgs des Mobilfunkanbieters, so Congstar und die Deutsche Telekom.

Kein Sonderkündigungsrecht bei Vertragsübergang

Auch an den Konditionen, Kundennummern, Zugangsdaten und Ansprechpartnern werde sich für Kunden durch die Umstellung nichts ändern. Sie werden jedoch über die Übergabe des Vertragsverhältnisses von Congstar zur Deutschen Telekom informiert, müssen und können selbst aber nichts weiter unternehmen, denn ein Sonderkündigungsrecht besteht in diesem Fall nicht. Der Kundendienst der Deutschen Telekom wird auch zukünftig nicht für Kunden von Congstar zur Verfügung stehen.

Werbeangebote der Telekom für Congstar-Kunden

Congstar spricht in der Mitteilung über das neue Geschäftsmodell davon, dass „durch diese Änderung die Grundlage geschaffen wird, um zukünftig die Bedürfnisse der congstar und Telekom Kunden innerhalb der Telekom Familie noch besser erfüllen zu können“. Mittel- und langfristig soll die Änderung „einen noch besseren und gemeinsamen Marktangang der Telekom Erstmarke T und der Zweitmarke congstar“ ermöglichen. In den FAQ gibt Congstar an, dass zwar kurzfristig keine Werbeangebote der Deutschen Telekom an Congstar-Kunden verschickt werden sollen, dies mittel- und langfristig jedoch denkbar und ein Grund für das angepasste Geschäftsmodell sei.