Neuer Vertrag: Die Gamescom bleibt vorerst in Köln Notiz

Jan-Frederik Timm 55 Kommentare
Neuer Vertrag: Die Gamescom bleibt vorerst in Köln
Bild: Köln Messe

Die Gaming-Messe Gamescom wird auch im nächsten Jahr auf dem Messegelände in Köln abgehalten werden. Darauf haben sich der Messebetreiber und der Verband der deutschen Games-Branche verständigt. Auch Frankfurt am Main hatte um die Veranstaltung geworben.

Die Gamescom findet in diesem August schon das elfte Mal in Folge in Köln statt, davor wurde sie als Games Convention sechs Jahre lang in Leipzig abgehalten. Wie lang der neue Vertrag gilt, ist bisher nicht bekannt. Vor einem Jahr haben 370.000 Besucher die Messe besucht. Nvidia hatte die Messe zur Vorstellung der GeForce-RTX-Serie genutzt.

Für die 11. Auflage können bereits Tickets erworben werden. Für den Publikumsverkehr öffnet die Messe vom 21. bis zum 24. August ihre Pforten.