Glorious Model O: Leichte Gaming-Maus mit Waben-Chassis für 50 Euro

Fabian Vecellio del Monego 144 Kommentare
Glorious Model O: Leichte Gaming-Maus mit Waben-Chassis für 50 Euro
Bild: GPCGR

Mit der Model O will das Startup Glorious PC Gaming Race eine günstige High-End-Maus anbieten: Die nach Angaben des Unternehmens „leichteste RGB-Gaming-Maus“ setzt auf ein Waben-Gehäuse, um das Gewicht trotz guten Sensors und ausladender LED-Bestückung zu reduzieren. Zur UVP ab 50 Euro soll die Maus im Mai erscheinen.

Wabentextur sorgt für geringes Gewicht

Die Gründer von Glorious PC Gaming Race bezeichnen sich selbst als PC-Spieler, die „genug von minderwertigen und überteuerten Gaming-Produkten hatten“. Seit der Gründung im Jahr 2014 hat das Unternehmen eine Tastatur, Mauspads verschiedener Größen und diverse Handballenauflagen vorgestellt, nun folgt mit der Model O die erste eigene Maus. Deren markanteste Eigenschaft ist zweifelsohne das geringe Gewicht von lediglich 67 Gramm. Möglich wurde das unter anderem durch eine Wabentextur der Ober- und Unterseite, die an die Finalmouse Ultralight Pro erinnert.

Abseits dieser Modifikationen tritt das Eingabegerät unscheinbar auf – eine RGB-Beleuchtung ist bei Mäusen des Genres quasi bereits obligatorisch. Im Fall der Model O wurde diese durch zwei LED-Streifen an den Flanken der Maus sowie einige Leuchtdioden im Inneren realisiert. Auf der Oberseite befindet sich neben den mit einer Lebenszeit von 20 Millionen Klicks spezifizierten Omron-Tasten und dem ebenfalls illuminierten Mausrad noch eine Zusatztaste. Linksseitig finden sich zwei weitere Tasten und implizieren somit eine Rechtshänder-Ergonomie, wenngleich das Chassis der wahlweise weiß oder schwarz gefärbten Maus mit matter oder glatt glänzender Oberfläche sonst symmetrisch ausfällt.

Präziser Sensor und DPI-Indikator auf der Unterseite

Als Sensor wählt GPCGR den optischen PixArt PMW-3360 – und damit eine sichere Bank; das Modell hat sich in den vergangenen Jahren mehrfach als erstklassig erwiesen und gilt als De-facto-Referenz. Auf der Unterseite der Maus findet sich zudem ein Auflösungsindikator in Form einer weiteren RGB-LED. Wieso dieser so umständlich platziert wurde, verrät das Unternehmen nicht.

Des Weiteren lässt sich auf einen internen Speicher schließen, da die Model O über voreingestellte Profile verfügt und die Auflösung sowie RGB-Profile ohne Software konfigurierbar sein sollen, wenngleich GPCGR ein optionales Programm zu einem unbestimmten Zeitpunkt nachreichen möchte.

Vorbestellungen ab sofort, Verfügbarkeit ab Mai

Lieferbar ist die Glorious Model O noch nicht; derzeit sind lediglich Vorbestellungen möglich, die in Deutschland exklusiv über Caseking* abgewickelt werden. Dort ist die Maus zur unverbindlichen Preisempfehlung von 50 respektive 55 Euro für die beiden matten und die beiden glänzenden Varianten gelistet. Den Marktstart datieren sowohl Glorious PC Gaming Race als auch Caseking auf Anfang Mai 2019, der Händler verweist zusätzlich auf eine zweite Charge ab Ende Mai.

Glorious PC Gaming Race Model O
Ergonomie: Rechtshändig
Sensor: PixArt PMW-3360
Optisch
Lift-Off-Distance: 0,7 mm
Auflösung: 200 – 12.000 dpi
4 Stufen
Geschwindigkeit: 6,3 m/s
Beschleunigung: 490 m/s²
Abtastrate: 1.000 Hz
Primärtaster: Omron-Taster, 20 mio. Klicks
Anzahl Tasten: 6
Linkseitig: 2
Oberseite: 4
Sondertasten: dpi-Umschalter
Software: 5 Profile
vollständig programmierbar
Makroaufnahme
Interner Speicher
Beleuchtung: Farbe: RGB
Modi: Atmend, Wellen, Farbschleife
dpi-Indikator
Gehäuse:
128 × 66 × 38 mm
Hartplastik
Variante
128 × 66 × 38 mm
Hartplastik
Glanzelemente
Gewicht:
67 Gramm (o. Kabel)
Variante
68 Gramm (o. Kabel)
Anschluss: USB-Kabel, 2,00 m, umwickelt
Preis: 50 € / 55 €

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.