State of Play: Sony zeigt viel VR und ein wenig Neues für die PS4

 Notiz
Christopher Lewerenz 13 Kommentare
State of Play: Sony zeigt viel VR und ein wenig Neues für die PS4
Bild: Hello Games

Mit dem Livestream-Format „State of Play“ möchte Sony den Spielern regelmäßig einen Überblick über kommende Spiele und Ankündigungen geben. In der ersten Ausgabe stand die Präsentation ganz im Rahmen der PlayStation VR. Zusätzlich bot Sony auch neue Info-Häppchen zu kommenden PS4-Spielen wie Days Gone.

Viel VR, wenige andere Titel

Entwickler Hello Games kündigte an, dass No Man's Sky für PlayStation VR erscheinen wird. Dies geschehe im Rahmen des vom Entwickler angekündigten Updates No Man's Sky Beyond, in welchem das Spiel um einige Features erweitert, darunter auch Online-Multiplayer ohne Mikrotransaktionen, werden soll. Die VR-Funkionalität kommt auch auf die Steam-Version von No Man's Sky. Auch Marvel meldet sich mit einem von den PlayStation Worldwide Studios entwickelten VR-Projekt und kündigt Iron Man VR an. Neben Five Nights At Freddy's VR: Help Wanted und Blood & Truth, versprach Sony, dass in den kommenden Monaten weitere Informationen für VR-Titel der eigene Konsole veröffentlicht werden.

Ebenso gab es weitere Infos über das Thriller-Spiel Observation von Devolver Digital, welches bereits letztes Jahr angekündigt wurde. Demnach soll das Spiel am 21. Mai veröffentlicht werden und exklusiv für die PlayStation 4 erscheinen. Außerdem erscheinen unter der eignen Marke einige kleinere Titel wie das Action-Abenteuer-Spiel Concrete Genie, welches im Herbst diesen Jahres erscheinen soll.

Als vorletzte Ankündigung zeigte Sony Ausschnitte des am 26. April erscheinende Exklusivspiels Days Gone. So wurde den Spielern ein tieferer Einblick in die Zombie verseuchte Welt und der Story geboten. Den Abschluss bildete Mortal Kombat 11, welche neue Kämpfer und Features vorstellte. Mortal Kombat erscheint am 23. April für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PC.