Tragbare Lautsprecher: Marshall Stockwell II und Tufton

Frank Hüber 15 Kommentare
Tragbare Lautsprecher: Marshall Stockwell II und Tufton
Bild: Marshall

Nach dem Kilburn II erweitert Marshall mit dem Stockwell II und dem Tufton das Angebot an tragbaren Lautsprechern um zwei Modelle. Während der Stockwell II wie beim Kilburn II eine Neuauflage des bisherigen Modells ist, ist der Tufton ein neues Modell und laut Marshall der größte tragbare Lautsprecher auf dem Markt.

Marshall verspricht sowohl für den kleineren Stockwell II als auch den großen Tufton eine Akkulaufzeit von mehr als 20 Stunden. Treu bleibt sich das Unternehmen bei der Optik mit Metallgittern im Stil klassischer Mikrofone und einem Tragegurt wie bei einer Gitarre. Für die Verbindung zu Smartphones und Tablets setzt Marshall erneut auf Bluetooth 5.0 mit aptX-Technologie – alternativ steht zudem ein analoger Klinkeneingang zur Verfügung. Auch der multidirektionale Stereosound ist bei beiden Modellen vertreten. Allen Modellen gemein ist neben der Multi-Host-Funktion, die eine Verbindung zu mehreren Endgeräten erlaubt, darüber hinaus die Kapazitätsanzeige und die analogen Drehregler für Bass, Höhen und Lautstärke.

Marshall Stockwell II

Unterschiede bei den Schutzklassen und der Leistung

Während alle drei und somit auch die beiden neuen Modelle ein „wasserfestes“ Design bieten, ist der Tufton wie der Kilburn II „wasserdicht“ nur nach IPX2, womit er zwar gegen leichtes Spritzwasser (Tropfwasser) geschützt ist, allerdings nicht gegen Strahlwasser oder Untertauchen – er verkraftet somit nur ein paar Regentropfen. Der Stockwell II ist hingegen nach IPX4 zertifiziert, womit er auch gegen allseitiges Spritzwasser geschützt ist. Nur der Stockwell II bietet darüber hinaus eine Powerbank-Funktion. Die Schnellladefunktion soll innerhalb von 20 Minuten den Akku soweit laden, dass 6 Stunden Musik wiedergegeben werden können. Für eine vollständige Aufladung, die über USB-C erfolgt, werden offiziell fünf Stunden benötigt.

Der Stockwell II setzt auf einen 10-Watt-Class-D-Verstärker für den Subwoofer und zwei 5-Watt-Verstärker für die Hochtöner. Der Frequenzbereich liegt laut Marshall bei 60 Hz bis 20.000 Hz. Während der Basslautsprecher somit weniger Leistung bietet als beim Kilburn II, sind die Hochtöner stärker. Bei einem Gewicht von 1,38 kg misst der Stockwell II 180 × 161 × 70 mm.

Marshall Tufton

Der größte Lautsprecher wiegt 5 kg

Der Tufton ist hingegen der größte Lautsprecher der Serie und hält nach 20 Minuten aufladen laut Marshall 4 Stunden lang durch. Eine vollständige Ladung benötigt 2,5 Stunden. Er verfügt über einen 40-Watt-Class-D-Lautsprecher für den Basslautsprecher, zwei 15-Watt-Verstärker für die Breitbandlautsprecher und einen 10-Watt-Verstärker für die Hochtöner. Den Frequenzbereich gibt Marshall mit 40 Hz bis 20.000 Hz an. Das Gewicht des Tufton liegt bei stolzen 4,9 kg und er misst 229 × 163 × 350 mm.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Stockwell II liegt bei 249 Euro, der Tufton soll hingegen für 399 Euro angeboten werden.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Marshall unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der Veröffentlichungszeitpunkt.