Gamescom

Schenker Technologies: Schlanke Gaming-Notebook-Linie & Neo 17 mit 2080 Max-Q

Frank Meyer 47 Kommentare
Schenker Technologies: Schlanke Gaming-Notebook-Linie & Neo 17 mit 2080 Max-Q
Bild: Schenker

Schenker Technologies stellt zur Gamescom nicht nur eine noch schnellere Variante des XMG Neo 17 mit GeForce RTX 2080 Max-Q vor, sondern gibt auch einen Ausblick auf ein neues Slim-Gaming-Notebook der XMG-Familie im 15,6-Zoll-Format. Besucher vor Ort sollen erstmals einen Blick auf die neue Serie werfen können.

Der Vorhang für ein neues (XMG-)Slim-Notebook fällt – teilweise

In der Pressemitteilung zur Messe hüllt Schenker die 15,6-Zoll-Notebook-Linie, die im Rahmen der von Ubisoft veranstalteten GSA Nationals 2019 zu Tom Clancy’s Rainbow Six Siege gezeigt wird, noch in Rauch. Besucher des Events sind aber geladen, bereits vor dem offiziellen Marktstart Mitte September einen Blick auf das mit Maßen von 356 × 234 × 20 mm (B × T × H) vergleichsweise flache (Spieler-)Notebook mit XMG-Genen zu werfen. Interessierte sollen ferner die Möglichkeit haben, das Notebook ausgiebig zu testen.

Mit 94-Wh-Akku nur ein Gewicht von 1,85 Kg

Das neue Slim-Modell ist laut Schenker nur 1,85 Kilogramm schwer und bietet einen Akku, der mit 94 Wattstunden für die Geräteklasse groß ausfällt. Das mit 2,5 Kilogramm für ein Spieler-Notebook mit potenter Hardware vergleichsweise leichte XMG Neo 17 hat einen Energiespeicher mit nur 46 Wattstunden verbaut. Das Gehäuse setzt auf eine AZ91D-Magnesium-Legierung und es kommt eine optomechanische Tastatur mit RGB-Hintergrundbeleuchtung und Silent-Switches zum Einsatz, die bereits in der XMG-Neo-Familie von Schenker verbaut wird. Weitere technische Details gibt es noch nicht. Entstanden ist das neue Slim-Notebook in Kooperation mit Intel.

Schenker XMG Neo 17 (XNE17M19)

XMG Neo 17 erhält Turing-Spitzenmodell RTX 2080 Max-Q

Technisch konkreter wird es bei einer weiteren Neuvorstellung: Für das Gaming-Notebook XMG Neo 17 mit 17,3-Zoll-144-Hz-Display und Intel Core i7-9750H steht ab sofort die Nvidia GeForce RTX 2080 Max-Q als neue schnellste GPU zur Auswahl. Bisher war bei der mobilen GeForce RTX 2070 Schluss. Ende September soll die Auslieferung erster Bestellungen erfolgen.

Das XMG Neo 17 startet in der Standardkonfiguration bei 1.449 Euro. Der Aufpreis gegenüber der Basis mit mobiler GeForce GTX 1660 Ti veranschlagt Schenker mit 895 Euro. Die bereits erhältliche GeForce RTX 2070 kostet 431 Euro Aufpreis.

Schenker XMG (Slim) xxx 15 Schenker XMG Neo 17
Display 15,6 Zoll 17,3 Zoll, IPS
Full HD, 144 Hz, 91 % sRGB
CPU k.A. Intel Core i7-9750H (6C/12T, max. 4,5 GHz Turbo), 45 Watt (TDP)
RAM* k.A. ab 8 GB DDR4 2.666 MHz (2× SO-DIMM im Dual-Channel), bis zu 64 GB
SSD* k.A. ab 250 GB (zweimal M.2 über PCIe), bis zu 4 TB
GPU k.A. NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (6 GB GDDR6)
NVIDIA GeForce RTX 2060 (6 GB GDDR6)
NVIDIA GeForce RTX 2070 (8 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2080 Max-Q (8 GB GDDR6)
Anschlüsse k.A. 1 × USB 3.0 Typ C, 2 × USB 3.0 Typ A, 1 × USB 2.0 Typ A
2 × Mini-DisplayPort 1.4, 1 × HDMI 2.0
1 × Kopfhörerausgang, 1 × Mikrofoneingang
1 × RJ45, SD-Kartenleser
Maße (B × T × H) 356 × 234 × 20 mm 395,7 × 260,8 × 27,45 mm
Gewicht 1,85 kg 2,5 kg
Akku 94 Wh 46 Wh
*in Abhängigkeit der gewählten Konfiguration

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Schenker Technologies unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.