Arctic Freezer 50 TR: Threadripper-Kühler kündigt neue CPUs mit 64 Kernen an

Max Doll 76 Kommentare
Arctic Freezer 50 TR: Threadripper-Kühler kündigt neue CPUs mit 64 Kernen an
Bild: Arctic

Arctics erster Kühler in Twin-Tower-Bauform gibt Hinweise auf kommende CPUs mit 32 und 64 Kernen für die TR4-Plattform von AMD. Der Freezer 50 TR soll sich für Prozessoren bis zu einer TDP von 250 Watt eignen und „sogar 32- und 64-Kern-CPUs“ bewältigen können, heißt es in der Beschreibung des Modells.

Den Hinweis gibt Arctic dezent und nur auf dem Bild der Verpackung des Kühlers in der Produktgalerie. Die Erwähnung solcher Prozessoren ergibt nur Sinn, wenn Arctic auch garantieren kann, dass der neue Kühler diese tatsächlich auf akzeptablen Betriebstemperaturen halten kann – was Kenntnisse zumindest grober Eckdaten vermuten lässt. Hinweise auf solche Vielkern-Prozessoren auf Ryzen-3000-Basis für einen TR4+-Sockel mit potentiell gleicher Kühlerhalterung gab erst gestern ein öffentlich zugängliches Dokument von AMD.

Das Bild der Verpackung gibt Hinweise auf kommende CPUs
Das Bild der Verpackung gibt Hinweise auf kommende CPUs (Bild: Arctic)

Getrennte Heatpipes zur Kernabdeckung

Der Freezer 50 TR ist noch aus einem weiteren Grund interessant. Er berücksichtigt den besonderen Aufbau von AMDs Ryzen-CPUs, indem seine acht 6-mm-Heatpipes in zwei voneinander getrennten Vierergruppen gebündelt werden. Auf diese Weise decken sie zwar nicht den gesamten Heatspreader, aber die auseinanderliegenden Dies der Ryzen-CPUs besser ab; AMD skaliert bei diesen Modellen die Kernanzahl über das „aneinanderkleben“ einzelner Chips, die auf dem PCB der CPU aber keine einheitliche Fläche bilden.

Der asymmetrische Aufbau des Kühlers verhindert, dass PCIe-Slots überbaut werden. Die Speicherkompatibilität leidet unter dem Dual-Fan-Design, Module dürfen eine Höhe von 37 Millimeter nicht überschreiten, sofern ihr Kühlkörper keine V-Form besitzt, die in der Mitte abgesenkt wird. Belüftet wird der Freezer 50 TR mit einem 120-mm-Lüfter (200 – 1.800 U/Min) sowie einem 140-mm-Lüfter mit 100 U/Min geringerer Maximaldrehzahl, der zwischen beiden Lamellenblöcken sitzt. Die Steuerung der Drehzahl erfolgt über ein PWM-Signal. Die mit Kunststoff verkleidete Oberseite des 165 Millimeter hohen Kühlers wird zudem mit 13 A-RGB-LEDs beleuchtet.

Preis und Verfügbarkeit

Der Freezer 50 TR kann bei ersten Händlern bereits zur Preisempfehlung von rund 60 Euro ab Lager erworben werden. Wann genau AMDs Prozessoren in den Handel kommen, verrät die Produktseite nicht. Doch hat AMD die Vorstellung erster Modelle der neuen Generation für den November in Aussicht gestellt.

Arctic Freezer 50 TR
Bauform: Tower
Größe (L × B × H): 165 mm (ohne Lüfter)
148 × 150 × 165 mm (mit Lüfter)
Gewicht: 1.242 g (mit Lüfter)
Heatpipes: Kupfer (vernickelt), 8 × 6 mm (Ø)
Direct Touch/Contact
Lamellen: Aluminium (vernickelt)?, 104 Stück
Abstand: ?
Kühler-Montage: Zweistufige Halterung mit Rückplatte
Lüfter (Modell 1): 1 × 120 × 120 × 25,0 mm
Gleitlager
200 – 1.800 U/min
4-Pin-PWM
Lüfter (Modell 2): 1 × 140 × 1.400 × 25 mm
Gleitlager
200 – 1.700 U/min
4-Pin-PWM
Lüfter-Montage: Befestigung: Kunststoff-Halterung
Entkopplung: ?
Kompatibilität: AMD: Sockel TR4/
Preis: 60 €