Amazon Music: Werbefinanziertes Musik­streaming nun überall nutzbar

Frank Hüber 25 Kommentare
Amazon Music: Werbefinanziertes Musik­streaming nun überall nutzbar
Bild: Pexels | CC0 1.0

Die kostenlose, werbefinanzierte Variante von Amazon Music startet nun auch auf Smartphones, Tablets und den Fire-TV-Geräten von Amazon, nachdem sie bislang nur auf Echo-Lautsprechern mit Alexa genutzt werden konnte. Amazon tritt damit in direkte Konkurrenz zu Spotify Free, dem werbefinanzierten Musik-Streaming des Marktführers.

Durch die werbefinanzierte Version von Amazon Music können nun auch all jene, die weder ein Abonnement von Amazon Music Unlimited besitzen, noch Amazon-Prime-Kunde sind und so das eingeschränkte Angebot von Prime Music nutzen können, auf den Musik-Streamingdienst von Amazon zurückgreifen, um zumindest eine Auswahl von Playlisten und Sendern kostenlos zu hören.

Kein Zugriff auf alle Musiktitel

Nutzer des kostenlosen Streamings haben somit keinen Zugriff auf das gesamte Musikangebot von Amazon, sondern nur auf eine Auswahl. Wie umfangreich diese ausfällt, und ob sie weniger oder mehr Titel beinhaltet als die rund 2 Millionen kostenlosen Titel, auf die Prime-Kunden zugreifen können, verrät Amazon nicht. Dies ist zugleich auch der größte Unterschied zu Spotify Free, bei dem Nutzer grundsätzlich auf das gesamte Musikangebot von Spotify zurückgreifen können, wobei Spotify die Restriktionen im Laufe der Zeit sogar gelockert hat – eine direkte Auswahl einzelner Tracks ist aber auch bei Spotify Free nur eingeschränkt möglich.

Start in den USA, Großbritannien und Deutschland

Die kostenlose Variante kann auf Smartphones mit Android und iOS über die Amazon-Music-App genutzt werden, setzt ein Amazon-Konto voraus und ist ab sofort in den USA, Großbritannien und Deutschland verfügbar. Auch ein Zugriff über den Browser beispielsweise am Desktop-PC ist möglich. Seit August 2019 kann Amazon Music bereits auf Echo-Lautsprechern in einer kostenlosen, werbefinanzierten Version genutzt werden.

Vier Varianten von Amazon Music

Durch den Start der werbefinanzierten Version bietet Amazon inzwischen vier unterschiedliche Varianten des eigenen Musik-Streamingdienstes an: das werbefinanzierte Amazon Music, Prime Music, Amazon Music Unlimited und Amazon Music HD. Während ein Abonnement von Amazon Music Unlimited den Zugriff auf das gesamte Musikangebot mit mehr als 50 Millionen Songs freigibt, kommen Amazon Music und Prime Music mit eingeschränkter Auswahl. Seit September 2019 bietet Amazon mit Amazon Music HD eine gegenüber Amazon Music Unlimited aufpreispflichtige Version an, die die Musikstücke in einer höheren Bitrate für eine bessere Klangqualität bereitstellt.

Amazon Music Unlimited kostet 9,99 Euro im Monat, in der Family-Option sind es 14,99 Euro monatlich. Prime-Kunden zahlen 7,99 Euro im Monat für Amazon Music Unlimited. Amazon Music HD kostet hingegen monatlich 14,99 Euro, Prime-Kunden können es für 12,99 Euro im Monat buchen. Die Family-Option kostet 19,99 Euro im Monat. Für die höhere Bitrate muss derzeit somit ein Aufpreis von 5 Euro im Monat bezahlt werden.

Neukunden von Amazon Music Unlimited können den Dienst derzeit für 99 Cent vier Monate lang testen*.

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.