Sundar Pichai übernimmt: Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin treten zurück

Frank Hüber 28 Kommentare
Sundar Pichai übernimmt: Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin treten zurück
Bild: Google

Die beiden Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin ziehen sich aus dem operativen Geschäft bei Google zurück und treten von ihren Position in der Führung zurück, wie sie in einem Blog-Post bekannt gegeben haben. Der Google-Chef Sundar Pichai übernimmt nun auch die Führung von Alphabet, des 2015 geschaffenen Mutterkonzerns.

Beide seien der Auffassung, dass es einen besseren Weg gibt, das im Jahre 1998 von ihnen gegründete Unternehmen zu führen als mit ihnen an der Spitze, weshalb sie sich nicht an ihre Managementpositionen klammern wollen. Gänzlich von Alphabet und Google ziehen sich beide jedoch nicht zurück, denn beide behalten ihre Sitze im Verwaltungsrat von Alphabet, der wiederum dem Vorstand übergeordnet ist. Zudem besitzen beide Aktien mit besonderen Stimmrechten, die ihnen weiterhin Einfluss garantieren.

Sundar Pichai künftig CEO von Google und Alphabet

Larry Page hatte zuletzt die Position als CEO von Alphabet inne, Sergey Brin war hingegen Präsident. Von öffentlichen Auftritten hatten sich beide seit der Umstrukturierung bereits mehr und mehr zurückgezogen. Sundar Pichai habe sich durch seine Rolle als Google-Chef in den letzten Jahren bewiesen und die Mitarbeiterzahl von Google seit seiner Übernahme des Chefpostens im Jahr 2015 von 59.000 auf 114.000 nahezu verdoppelt. Seine Position als CEO bei Google wird Sundar Pichai weiterhin ausüben.

Google solle dabei auch zukünftig anders als andere Unternehmen geführt werden und Wetten auf Zukunftstechnologien mit unsicherem Ausgang abschließen, so die beiden Gründer in ihrem Blogeintrag.

Unter Alphabet hatten die Unternehmer andere Bereiche, die nicht das Kerngeschäft von Google betreffen, bündeln wollen. Erfolgreich ist allerdings weiterhin insbesondere Google, das einen Großteil des Umsatzes von Alphabet ausmacht. Mit Wing und Waymo ist Alphabet aber auch bei Lieferdrohnen und selbstfahrenden Autos aktiv und mit Verily und Calico im Gesundheitssektor vertreten.

Page und Brin schweigen über Zukunft

Ob und welchen Aufgaben sich die beiden Google-Gründer im Alter von 46 Jahren zukünftig widmen möchten, verraten sie im Blog-Beitrag nicht.