OnePlus Bullets Wireless Z: In-Ears mit Nacken-Akku halb so teuer wie der Vorgänger

Frank Hüber
25 Kommentare
OnePlus Bullets Wireless Z: In-Ears mit Nacken-Akku halb so teuer wie der Vorgänger
Bild: OnePlus

Zeitgleich mit der OnePlus-8-Serie stellt OnePlus auch eine neue Version der drahtlosen In-Ear-Kopfhörer vor, die allerdings auch in dritter Generation nicht ganz kabellos sind. Denn die beiden Ohrhörer sind weiterhin mit einem Kabel miteinander verbunden. In diesem befindet sich auch eine Kabelfernbedienung und der Akku.

Über die Kabelfernbedienung kann die Wiedergabe und die Lautstärke der OnePlus Bullets Wireless Z gesteuert werden. Mit einer 10-minütigen Aufladung sollen die Kopfhörer eine Musikwiedergabe von bis zu 10 Stunden gewährleisten, während eine vollständige Aufladung eine Batterielebensdauer von bis zu 20 Stunden ermöglicht. Dies ist deutlich mehr als beim Vorgänger, den Bullets Wireless 2, die nach einer Ladezeit von 10 Minuten zwar auch rund 10 Stunden Musikwiedergabe ermöglichen, aber eine maximale Akkulaufzeit von nur 14 Stunden bieten. Die erste Generation, OnePlus Bullets Wireless, kommt auf 5 beziehungsweise 8 Stunden Akkulaufzeit.

OnePlus verspricht zudem, dass die Ohrhörer „leicht und kompakt“ sind, nennt aber keine Abmessungen und kein Gewicht. Ob das im Nacken liegende Akkupack des Vorgängers somit größer und schwerer geworden ist, um die verlängerte Akkulaufzeit zu realisieren, oder bessere Technik eingesetzt wird, ist bislang nicht bekannt.

Magnetische Steuerung der Wiedergabe

Auch weitere Angaben zu den genauen technischen Daten wie Bluetooth-Standard, verwendete Audio-Treiber und der offensichtlichen magnetischen Verbindung beider Ohrhörer macht OnePlus zunächst nicht. Es ist jedoch davon auszugehen, dass auch die neuen Bullets Wireless Z das sogenannte Magnetic Control der Bullets Wireless 2 besitzen, bei dem die Wiedergabe pausiert wird, wenn man die Ohrhörer magnetisch verbindet und automatisch wieder fortsetzt, wenn man die beiden Ohrhörer voneinander trennt – allerdings nur, wenn ein OnePlus-Smartphone ab dem OnePlus 5 mit aktueller Softwareversion genutzt wird. Der Vorgänger bot zudem aptX HD und setzte auf die Kombination eines dynamischen Treibers mit zwei „Balanced Armature“-Treibern von Knowles.

50 Euro günstiger als der Vorgänger

Die OnePlus Bullets Wireless Z sind in den Farben Schwarz, Blau, Mint und Oat ab 21. April für 49,95 Euro in Deutschland erhältlich. Sie sind somit nur halb so teuer wie der Vorgänger, denn die OnePlus Bullets Wireless 2 verfügen über eine unverbindliche Preisempfehlung von 99 Euro. Ob dies zu Abstrichen geführt hat, wird sich erst noch zeigen müssen.

Update 14.04.2020 18:09 Uhr

Kurz nach der Bekanntgabe nennt OnePlus weitere Details. Der dynamische Treiber hat einen Durchmesser von 9,2 mm und das Gewicht des Kopfhörers liegt bei 28 Gramm. Er wird über USB-C geladen und ist nach IP55 zertifiziert. Spritzwasser und Schweiß können ihm somit nichts anhaben. Als Bluetooth-Standard kommt Version 5.0 zum Einsatz.

OnePlus Bullets Wireless Z
OnePlus Bullets Wireless Z (Bild: OnePlus)

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von OnePlus unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.