M.2-SSDs: Verbatim Vi3000 mit NVMe und Vi560 mit SATA

Michael Günsch
50 Kommentare
M.2-SSDs: Verbatim Vi3000 mit NVMe und Vi560 mit SATA
Bild: Verbatim

Verbatim hat neue SSDs im M.2-Formfaktor vorgestellt. Die ab Juni verfügbare Serie Vi3000 nutzt PCIe und NVMe für Transferraten von bis zu 3.100 MB/s lesend und 2.900 MB/s schreibend. Bereits verfügbar sind die Modelle der Serie Vi560 mit SATA-Schnittstelle, die mit bis zu 560 MB/s lesen und mit bis zu 520 MB/s schreiben.

Vi3000 als schnellste SSD von Verbatim

Die Verbatim Vi3000 ist die bis dato schnellste SSD-Serie des Herstellers. Die genannten Transferraten wurden mit dem ATTO Disk Benchmark ermittelt und stellen das mögliche Maximum dar, das wie üblich in der Praxis nicht immer erreicht wird. Bei der Schreibrate dürfte es sich um die Geschwindigkeit im Pseudo-SLC-Cache handeln, obgleich zum inzwischen standardmäßig vertretenen Schreibpuffer dieser Art keine Informationen vorliegen.

Verbatim nennt diesen Juni als groben Termin für die voraussichtliche Verfügbarkeit, verrät aber noch nicht den Preis der SSD-Module mit PCIe 3.0 x4. Ebenso unbekannt ist, welcher Controller und welcher 3D-NAND-Speicher eingesetzt wird. Die Redaktion hat beim Hersteller um mehr Informationen gebeten und wird diese gegebenenfalls nachreichen.

Vi560 mit SATA zum kleinen Preis

Eigentlich keine wirkliche Neuvorstellung mehr ist die SATA-SSD Verbatim Vi560, denn diese ist längst im Handel angekommen. Zu Preisen von aktuell rund 43 Euro (256 GB), 71 Euro (512 GB) und 123 Euro (1 TB) fällt die Leistung erwartungsgemäß niedriger aus und bewegt sich am Limit der SATA-Schnittstelle. Zu dieser SSD-Serie ist bereits eine Produktseite mit weiteren Informationen geschaltet, doch fehlen auch hier nähere Angaben zum Controller und Speichertyp.

Beim direkten Vergleich mit der älteren Verbatim Vi550 im 2,5-Zoll-Formfaktor zeigt sich, dass laut Datenblatt mehr IOPS, aber teils geringere sequenzielle Schreibraten geboten werden. Die Total Bytes Written (TBW) als garantiertes Schreibvolumen fallen bei der Vi560 niedriger als bei der Vi550 aus, was somit einen Rückschritt bedeutet. Dafür benötigt die Vi560-Serie meist weniger Strom.

Produktnr. Festplatte Kapazität Lesegeschwindigkeit Schreibgeschwindigkeit* TBW-Rating**
66383 Vi3000 NVMe PCIe M.2 SSD 256 GB (bis zu) 3.100 MB/s (bis zu) 2.900 MB/s 120 TB
66384 Vi3000 NVMe PCIe M.2 SSD 512 GB (bis zu) 3.000 MB/s (bis zu) 2.900 MB/s 240 TB
66385 Vi3000 NVMe PCIe M.2 SSD 1 TB (bis zu) 3.000 MB/s (bis zu) 2.900 MB/s 480 TB
49362 Vi560 S3 M.2 SSD 256 GB (bis zu) 560 MB/s (bis zu) 460 MB/s 110 TB
49363 Vi560 S3 M.2 SSD 512 GB (bis zu) 560 MB/s (bis zu) 520 MB/s 240 TB
49364 Vi560 S3 M.2 SSD 1 TB (bis zu) 560 MB/s (bis zu) 520 MB/s 450 TB
*Sequentielle Übertragungsgeschwindigkeiten basierend auf internen Tests mit ATTO Disk Benchmark.
Die tatsächliche Leistung kann je nach Computerumgebung und Nutzungsbedingungen variieren.
**Die beschränkte Gewährleistung gilt drei Jahre oder bis zum Erreichen des TBW-Rating-Wertes und nur für Client-Anwendungen.
Alle Angaben laut Hersteller
Update 08.05.2020 11:14 Uhr

Über Verbatims Presseagentur liegen jetzt die unverbindlichen Preisempfehlungen für die Vi560 mit SATA und die Vi3000 mit NVMe vor. Demnach ist das deutlich schnellere Modell nur unwesentlich teurer.

  • VI560 S3 M.2 SSD 256 GB: 59,99 €
  • VI560 S3 M.2 SSD 512 GB: 99,99 €
  • VI560 S3 M.2 SSD 1 TB: 174,99 €
  • Vi3000 Internal NVMe M.2 SSD 256 GB: 64,99 €
  • Vi3000 Internal NVMe M.2 SSD 512 GB: 109,99 €
  • Vi3000 Internal NVMe M.2 SSD 1 TB: 179,99 €

Da Verbatim zu spezifischen Komponenten beziehungsweise Controllern derzeit keine Angaben macht, bleibt es bei 3D-NAND unbekannter Herkunft und einem ebenso unbekannten Controller.