Kolink Citadel Mesh: Mit Meshflächen und Design auf Spuren der H-Serie

Max Doll 9 Kommentare
Kolink Citadel Mesh: Mit Meshflächen und Design auf Spuren der H-Serie
Bild: Kolink

Namen können täuschen: Das Kolink Citadel Mesh hat, den Micro-ATX-Formfaktor außen vor gelassen, wenig mit dem Kolink Citadel gemein. Angelehnt wird das Modell stattdessen grob an Cooler Masters H100, das in den Bereichen Design und Luftöffnungen Ähnlichkeiten aufweist. Kolink verlangt allerdings weniger Geld.

Die Luftgitter finden an der ausgestellten Vorderseite sowie dem Deckel großflächig Verwendung. Darin ähnelt er Gehäusen aus Cooler Masters H-Serie. Die Belüftung erfolgt allerdings nicht durch einen breiten 200-mm-Lüfter. Stattdessen werden in der Basiskonfiguration zwei 120-mm-Modelle hinter der Front platziert.

In der alternativ angebotenen RGB-Version werden die Lüfter beleuchtet, zusätzlich verbaut Kolink hier einen dritten Lüfter, der ebenfalls über ein PWM-Signal des Mainboards geregelt werden kann. Zur Farbsteuerung wird der RGB-Variante ein Controller mit Fernbedienung beigelegt.

Konservatives Layout

Ansonsten handelt es sich beim Citadel Mesh um ein „Standardgehäuse“, das allerdings viel Platz bietet. Weder Prozessorkühler noch Grafikkarte werden Einschränkungen gemacht, die in der Praxis bedeutsam sind. Das Netzteil darf hingegen höchstens 200 Millimeter lang werden. Diese Grenze überschreiten aber allenfalls einzelne, ausgesuchte High-End-Netzteile.

Kolink ordnet Komponenten nach dem überall sonst bewährten Schema aktueller Tower an. Netzteil und HDD-Käfig werden unter einer Blende am Boden versteckt, darüber die übrigen Komponenten platziert. Zwei 2,5"-HDDs setzt Kolink vor die Hauptplatine und stellt sie so sichtbar aus. Darüber hinaus lassen sich bis zu 2,5 Slot breite Grafikkarten alternativ vertikal befestigen, wobei ihr Lüfter dann dicht an das Seitenteil aus Glas rückt. Das dafür nötige Riser-Kabel liegt nicht bei.

RGB kostet extra

Im Handel soll das Gehäuse ab Mitte der kommenden Woche erhältlich sein. Die Preisempfehlung für das Standardmodell beträgt 46,90 Euro, die RGB-Version kostet knapp 63 Euro und damit 16 Euro Aufpreis.

Kolink Citadel Mesh
Mainboard-Format: Micro-ATX, Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 400 × 230 × 375 mm (34,50 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 5,30 kg
I/O-Ports:
2 × USB 3.0, 1 × USB 2.0, HD-Audio
Variante
2 × USB 3.0, 1 × USB 2.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung
Einschübe: 2 × 3,5"/2,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 4
Lüfter:
Front: 2 × 140/120 mm (2 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (optional)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Variante
Front: 2 × 140/120 mm (2 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 190 mm
GPU: 320 mm – 345 mm
Netzteil: 200 mm
Preis: 46,90 € / 61,31 €