Systemanforderungen: Assassin's Creed Valhalla macht detaillierte Angaben

Max Doll 106 Kommentare
Systemanforderungen: Assassin's Creed Valhalla macht detaillierte Angaben
Bild: Ubisoft

Bis zum Erscheinen des nächsten Assassin's Creed vergehen noch rund vier Wochen. Systemanforderungen hat Ubisoft schon jetzt veröffentlicht. Sechs Konfigurationen verraten, welche Hardware der Publisher für welche Detailstufen, Auflösungen und Bildraten voraussetzt. Bekannt sind sie allerdings weitgehend von einem anderen Spiel.

Vier Rechenkerne, acht Gigabyte Arbeitsspeicher und eine alte Mittelklasse-GPU sind alles, was Ubisoft zum Spielen in 1080p bei niedrigen Details und 30 fps voraussetzt. Hohe Details, erst Recht in Kombination mit verdoppelter Bildrate, lassen die Anforderungen aber deutlich steigen.

In diesem Fall muss der Prozessor im Falle eines Intel-Modells über acht Threads verfügen, bei AMD wird eine Ryzen-CPU der ersten Generation mit mindestens sechs, besser acht Kernen verlangt. Auch bei der Grafikkarte steigen die Anforderungen für hohe Details um eine Generation nach oben, die gleichwohl einen deutlichen Leistungssprung bedeutet. Noch einen erheblichen Schlag mehr erfordert GTX 1080 und Vega 64, ehemalige Spitzen-Grafikkarten, die ungefähr mit einer RTX 2060, also gegenwärtigen Mittelklasse-GPUs, vergleichbar sind.

Systemanforderungen für Assassin's Creed Valhalla (1080p)
1080p, Low Details, 30 fps 1080p, High Details, 30 fps 1080p, High Details, 60 fps
Prozessor AMD Ryzen 3 1200
Intel Core i5-4460
AMD Ryzen 5 1600
Intel Core i7-4790
AMD Ryzen 7 1700
Intel Core i7-6700
Arbeitsspeicher 8 GB RAM (Dual Channel)
Grafikkarte AMD Radeon R9 380
Nvidia GeForce GTX 960 (4 GB)
AMD Radeon RX 570 (8 GB)
Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB)
AMD Vega 64
Nvidia GeForce GTX 1080
Speicherplatz 50 GB 50 GB (SSD)
Betriebssystem Microsoft Windows 10 (64 Bit)

Hohe Auflösungen brauchen Leistung

Dass es für Auflösungen oberhalb von 1080p potente Hardware sein muss, bestätigt auch das neue Assassin's Creed. Aktuelle Intel-CPUs mit mindestens sechs Kernen oder Ryzen der zweiten, besser der dritten Generation sollten aktuelle High-End-Grafikkarten treffen. Nvidias neue RTX 3080 (Test) wird jedoch noch nicht genannt. Interessant ist, dass für doppelte FPS stets etwas mehr Leistung benötigt wird als für den Sprung in die nächsthöhere Auflösung bei zugleich höherer Detailstufe. Ins Auge sticht darüber hinaus, dass die Anforderungen damit weitgehend denen von Watch Dogs: Legion gleichen.

Systemanforderungen für Assassin's Creed Valhalla (1440p & 2160p)
1440p, Very High Details, 30 fps 1440p, Very High Details, 60 fps 2160p, Ultra High Details, 30 fps
Prozessor AMD Ryzen 7 2700X
Intel Core i7-7700
AMD Ryzen 5 3600X
Intel Core i7-8700K
AMD Ryzen 7 3700X
Intel Core i7-9700K
Arbeitsspeicher 16 GB RAM (Dual Channel)
Grafikkarte AMD Vega 56
Nvidia GeForce GTX 1070
AMD Radeon RX 5700 XT
Nvidia GeForce RTX 2080 S
AMD Radeon RX 5700 XT
Nvidia GeForce RTX 2080
Speicherplatz 50 GB (SSD)
Betriebssystem Microsoft Windows 10 (64 Bit)