Cyberpunk 2077 Patch 1.1: CD Projekt legt das Fundament für künftige Verbesserungen

Sven Bauduin
704 Kommentare
Cyberpunk 2077 Patch 1.1: CD Projekt legt das Fundament für künftige Verbesserungen
Bild: CD Projekt

CD Projekt Red hat Wort gehalten und den versprochenen Patch 1.1 für das umstrittene Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 (Test) wie angekündigt innerhalb von zehn Tagen seit der Vorstellung der neuen Roadmap für das Jahr 2021 freigegeben. Das Studio sieht in dem Update das Fundament für zukünftige Verbesserungen des Spiels.

Patch 1.1 korrigiert Fehler auf allen Plattformen

Das polnische Entwicklerstudio bessert in allen relevanten Bereichen wie der Stabilität und der Grafik, der Benutzeroberfläche, den Quests und der Open World sowie den Erfolgen nach und behebt mit Patch 1.1 zahlreiche Fehler auf dem PC und den Spielkonsolen sowie mit dem Cloud-Gaming-Dienst Stadia von Google.

Dieses Update bildet das nötige Fundament für kommende Patches. Wir haben uns primär auf die Stabilisierung des Spiels und das Beseitigen von Bugs konzentriert. Wir werden diese Arbeit im Patch 1.2 und in weiteren Updates fortsetzen.

CD Projekt Red

CD Projekt Red versprach auch weiterhin auf das Feedback der Spieler hören zu wollen und gemeldete Probleme zu beheben, „um das Spielerlebnis allgemein zu verbessern“. Konkretere Beispiele zum weiteren Vorgehen und kommende Patches nannte das Entwicklerstudio indes bislang noch nicht.

Keine Verbesserungen an der wenig intelligenten KI

Bislang wurden bei weitem noch nicht alle Kritikpunkte von den Entwicklern angegangen. An der häufig kritisierten KI der Bewohner, Widersacher und Polizisten in Night City, die häufig nur wenig „intelligent“ untereinander, mit dem Hauptprotagonisten oder der Hauptprotagonistin V. sowie ihrer eigenen Umwelt interagieren, wurden indes noch keine Optimierungen vorgenommen und auch Leistungsoptimierungen suchen Spieler bislang vergeblich.

CD Projekt Red konzentriert sich auf die Quests

Den Anfang machen dabei in den offiziellen Release Notes die Fehlerkorrekturen und Optimierungen, die auf allen Plattformen Verbesserungen mit sich bringen sollen und die zum Großteil in den Bereich Quests und Open World fallen.

Stabilität
  • Verschiedene Verbesserungen zur Stabilität, darunter:
  • Verbesserte Speichernutzung in verschiedenen Untersystemen des Spiels – Charaktere, Interaktionen, Navigation, Videos im Spiel (TV, Werbung, Nachrichten), Blätter, Lasereffekte, Minimap, Geräte, KI, Straßenverkehr, dem System des Umgebungsschadens, Grafikkarten-bezogen und mehr.
  • Verschiedene Probleme, die zu Abstürzen führten, wurden behoben (unter anderem beim Laden von Speicherständen, Start und Beenden des Spiels sowie dem letztmöglichen Speicherpunkt [Point of No Return]).
Quests / Open World
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Anrufe von Delamain in Epistrophy sofort beendet wurden und man sie nicht annehmen konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Spieler in Epistrophy keine Anrufe von Delamain erhielten, wenn sie sich dem jeweiligen Fahrzeug näherten.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem das Missionsziel in M’ap Tann Pelen bei „Nimm Mr. Hands’ Anruf an“ stecken blieb.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Judy in Pyramid Song unter die Erde teleportiert wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem es in Poem of the Atoms nicht möglich war, mit dem Zenmeister zu sprechen.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Takemura in Down on the Street nicht angerufen hat.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Jackie in Die Übergabe verschwinden konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem es in The Beast in Me: Das Große Rennen unmöglich war, aus dem Auto zu steigen.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Spieler keine Nachrichten und Anrufe mehr erhalten konnten, wenn sie sich zu weit vom Quest-Gebiet in A Day in the Life entfernten.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Space Oddity nach dem Öffnen des Pakets nicht aktualisiert wurde.
  • Rückwirkend wurden die Spielstände repariert, bei denen ein seltenes Problem dafür gesorgt hat, dass man in Automatic Love wegen einer unsichtbaren Wand nicht mit Judy sprechen konnte. Den eigentlichen Grund für diesen Fehler untersuchen wir derzeit.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Spieler ihre Belohnung für den Auftrag: Pressefreiheit nicht abholen konnten. Bei Spielern, die die Belohnung nicht abholen konnten, wird die Quest jetzt automatisch abgeschlossen und sie erhalten die Belohnung automatisch.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Delamain in der ganzen Quest Epistrophy nichts sagte, wenn Spieler sich anfangs weigerten, ihm zu helfen.
Benutzeroberfläche
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Eingabe-Aufforderung fehlte, den Braindance zu verlassen.
  • Ein ungültiges Item wurde als Beute entfernt.
Grafik
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Flugbahn einer Granate im Fotomodus angezeigt wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Partikel aus nächster Nähe pink aussahen.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Autos in Verbrechensmeldung: Willkommen in Night City nicht korrekt erschienen sind.
Erfolge
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem der Erfolg Kleiner Mann – was nun? manchmal nicht freigeschaltet wurde, nachdem alle Aufträge und NCPD-Scanner-Delikte in Santo Domingo abgeschlossen wurden.
Sonstiges
  • Der Grund für die übermäßige Größe von Speicherständen wurde beseitigt (dies hing mit dem Modifikator zusammen, der anzeigte, ob ein Item selbst hergestellt war) und bereits existierende Speicherstände wurden verkleinert. (Hinweis: PC-Speicherstände, die vor dem Update 1.06 beschädigt wurden, werden dadurch nicht repariert.)
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Eingaben nicht mehr erkannt wurden, nachdem das Waffenrad geöffnet und eine Aktion ausgeführt wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Option „Fortfahren“ im Hauptmenü einen Speicherstand im Finale laden konnte.
Cyberpunkt 2077 Patch 1.1 – Release Notes

Darüber hinaus haben die Entwickler auch plattformspezifische Fehler auf dem PC, der PlayStation 5 (Test), PlayStation 4 Pro und PlayStation 4, der Xbox One, Xbox One X und Xbox One S sowie dem Streaming-Dienst Google Stadia behoben. Einzig die aktuellen Xbox Series X und Series S (Test) werden nicht explizit aufgeführt.

Auf PlayStation
  • Performance-Optimierung von Menschenmengen auf PlayStation 4 Pro und PlayStation 5. Verschiedene Absturzprobleme auf PlayStation 4 wurden behoben.
Auf Xbox
  • Verbesserte Speichernutzung für Charaktererstellung, Spiegel, Scannen, Remote-Kontrolle von Kameras und Menüs (Inventar, Karte) auf Xbox One, Xbox One X und Xbox One S.
Auf PC
  • Es ist jetzt möglich, Erfolge im Offline-Modus von Steam freizuschalten. Hinweis: Dafür muss vor Start des Spiels der Offline-Modus aktiviert werden. Dies funktioniert nicht rückwirkend.
  • Ein Fehler wurde adressiert, bei dem das Laden des Cache bei NVIDIA-Grafikkarten zu Abstürzen beim Starten des Spiels führen konnte.
Auf Stadia
  • Der Ton beim Konzert in Never Fade Away sollte jetzt zu hören sein.
  • Beschädigte Texturen bei mehreren Nahkampfwaffen wurden repariert.
  • Die standardmäßigen Einstellungen der Nullzone wurden angepasst und reagieren jetzt besser.
Cyberpunk 2077 Patch 1.1 – Release Notes

Spieler reagieren eher verhalten

Die Reaktionen der Spieler im offiziellen Forum auf den Patch 1.1 fallen durchaus gemischt aus, einige hatten sich mehr vom ersten großen Update nach Patch 1.05 und Patch 1.06 erwartet. Der Patch 1.1 steht für alle Plattformen zum Download bereit und die Redaktion freut sich auf die Erfahrungen der Community aus dem ComputerBase-Forum.

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „FLCL“ für den Hinweis zu dieser Meldung.

Update 23.01.2021 18:22 Uhr

Patch 1.1 führt zu einem neuen Story-Bug

Wie zahlreiche Rückmeldungen im offiziellen Support-Forum und aus der Community des ComputerBase-Forums bestätigen, kommt es durch die Installation des Patches 1.1 im Laufe der Haupt-Quest in einigen Fällen zu einem schwerwiegenden Story-Bug.

Während der Quest „Down on the Street“ ruft der Charakter „Takemura“ zwar an, spricht aber nicht und der Anruf kann vom Spieler auch nicht beendet werden. Durch das aktive Gespräch ist es nicht möglich eine andere Quest anzunehmen oder anderweitig zu interagieren.

ComputerBase-Leser „Ex3cuter“ hat zudem ein entsprechendes Video zur Verfügung gestellt.

Der Bug scheint aber nicht bei allen Spielern aufzutreten und damit an weitere Faktoren gekoppelt zu sein.

Die Redaktion dankt den Community-Mitgliedern „Vigilant“ und „Ex3cuter“ für ihre Hinweise, die zu diesem Update geführt haben.

Update 25.01.2021 09:41 Uhr

Story-Bug kann umgangen werden

Nachdem sich zahlreiche Community-Mitglieder aus dem ComputerBase-Forum zu Wort gemeldet haben, die vom Story-Bug und dem nicht ordnungsgemäß ablaufenden Anruf von „Takemura“ betroffen sind, hat ComputerBase-Leser „ChrissKrass“ ein Video des YouTube-Kanals „CalmGamer“ geteilt, welches zeigt, wie der Bug erfolgreich umgangen werden kann.

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „ChrissKrass“ für den Hinweis, der zu diesem Update geführt hat.

Update 25.01.2021 15:12 Uhr

CD Projekt kündigt Patch 1.1 Hotfix für Story-Bug an

Aufgrund des Story-Bugs rund um den Anruf von „Takemura“ in der Haupt-Quest „Down on the Street“ hat CD Projekt Red jetzt einen offiziellen Hotfix für den Patch 1.1 von Cyberpunk 2077 angekündigt und Spieler bis dahin auf den bereits bekannten Workaround verwiesen.

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „EMkaEL“ für den Hinweis, der zu diesem Update geführt hat.