Test Test: AMD Radeon HD 6750 und HD 6770

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
3.906
#1
Radeon HD 6750 und HD 6770 sind keine „neuen“ Grafikkarten, sie sind identisch mit HD 5750 und HD 5770. Wir zeigen, was sie mit aktuellen Treibern leisten. Dafür haben wir uns eine Radeon HD 6750 von Sapphire sowie eine Radeon HD 6670 von MSI organisiert und jagen sie durch unseren aktuellen Testparcours.

Zum Artikel: Test: AMD Radeon HD 6750 und HD 6770
 
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.365
#3
Die Karten sind ordentlich schnell. Besonders passiv macht die 5770, äh.. 6770 Sinn.
Das Umlabeln alter Chips ist natürlich Quark, also Augen auf und schauen, ob die "alte" Generation nicht billiger zu bekommen ist.
Gut, dass CB schon auf Seite 1 darauf hinweist.
 

.fF

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
925
#6
Hab ich es überlesen, oder wird der Luftaustauschblockierschild der ASUS-Karte nicht erwähnt? Gerade wenn semipassiv ein Luftstrom durch die Lamellen auf voller Länge ziehen könnte erscheint mir das wohl sehr ungünstig. Kann mir nicht ganz vorstellen, dass das nicht deutliche Auswirkung auf die Temperatur hat.

Der Kühler selbst schaut für eine Fertiglösung ansonsten sehr ansehnlich und hochwertig aus.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
586
#7
Lohnt sich das Upgrade von einer 5770 auf eine 6770?
Im Test findet man ja keine 5770. :(

*hust*
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
452
#8
Die wird sich die Frage allerdings eh nicht mehr stellen, da die „alte Generation“ vom Markt verschwindet.
Der Satz ist wohl etwas aus den Fugen geraten. Soll wohl heißen "Die Frage stellt sich allerdings ohnehin nicht mehr lang, da die "alte Generation" vom Markt verschwindet."
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
621
#9
Lohnt sich das Upgrade von einer 5770 auf eine 6770?
Im Test findet man ja keine 5770. :(
Steht doch da:
... und aus der Radeon HD 5770 (ComputerBase-Test) wurde die Radeon HD 6770. Die technischen Spezifikationen sind bis auf eine Ausnahme absolut identisch geblieben: Eine Radeon HD 6700 kann 3D Blu-rays besser beschleunigen als der „Vorgänger“ und kommt durchweg mit einem HDMI-1.4a-Ausgang daher.
 
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.896
#12
Schöner Test .. hätte mir trotzdem die HD5770 in den Benchmarks gewünscht. Hab für meine vor weit über einem Jahr 140€ gezahlt und dann im Januar noch eine zweite gebrauchte für 90€. Im CF eine Leistung annährend wie eine HD6850/6870 und somit für alles schnell genug. Jetzt läuft eine davon im PC der Freundin und selbst eine hat für alle Games, speziell Bad Company 2 auf "Medium" noch massig Power (1680x1050).

Und den Sinn so eine Karte passiv zu kühlen verstehe ich nicht. Habe selber einen Arctic Cooling L2 Pro drauf und das Ding ist unhörbar und die maximal Temperatur liegt bei 80°C (Lüfter wird über die Grafikkarte gesteuert).


*Signatur Update*
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
627
#13
schöner test, nur dass im Fazit ein Vergleich zur Nvidia-Konkurrenz fehlt.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.543
#14
Verwunderlich, dass bei der Asus 6770 der Speicher niedriger taktet, gerade da bei den Juniperchips am ehesten die vergleichsweise niedrige Speicherbandbreite den Flaschenhals darstellt (siehe Vgl zu RV770/790).

Bzgl des Temperaturverhaltens wäre es hingegen sinniger gewesen, den Speicher unangetastet zu lassen, dafür den Chiptakt geringfügig (~800 MHz) niedriger zu takten und mit geringerer Spannung zu betreiben.

Ansonsten muß man sagen, dass der Juniper nicht umsonst in die neue Generation übernommen wurde. Das Performance/Watt Verhältnis steht im Vergleich zum Mitbewerber auch nach 2 Jahren noch konkurrenzlos da.
 
Zuletzt bearbeitet:

estros

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.069
#15
Mal eine generelle Sache:
Alle negativen Punkte bis auf Geräusch/Leistungsaufnahme gehen mit Einklang des Preises bzw. "You get what you pay for". Ist das ein Grund die ganze Tabelle mit unnützen negativen Punkten vollzuballern? Ich denke soweit kann auch der 0815 Leser denken.
Es steht auch bei keinem Autotest zu einem Kleinwagen: "Kann keine 200 auf der Autobahn fahren" oder "ist für Dauerfahrten ungeeignet". *kopfschüttel*
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
621
#16
... Ist das ein Grund die ganze Tabelle mit unnützen negativen Punkten vollzuballern? Ich denke soweit kann auch der 0815 Leser denken.
Es steht auch bei keinem Autotest zu einem Kleinwagen: "Kann keine 200 auf der Autobahn fahren" oder "ist für Dauerfahrten ungeeignet". *kopfschüttel*
Man verzeihe mir ein wenig OT, aber: in Papp-Bechern (z.B. für Kaffee) sind heiße Getränke, trotzdem steht darauf dass der Inhalt heiß ist, steht nicht ohne Grund drauf, trotzdem fällt immer wieder jemand drauf rein und verbrüht sich was mehr oder minder wichtiges...

Fazit: lassen wir es einfach stehen, vlt. hilft's, und gut. :)
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.253
#17
n Papp-Bechern (z.B. für Kaffee) sind heiße Getränke, trotzdem steht darauf dass der Inhalt heiß ist, steht nicht ohne Grund drauf, trotzdem fällt immer wieder jemand drauf rein und verbrüht sich was mehr oder minder wichtiges...
Falsch, es steht drauf, weil sich leute verbrüht haben und darauf die Firma verklagt haben, weil diese nicht darauf hingewiesen hat, das man sich evtl verbrühen könnte.
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
790
#20
naja was heißt nicht zum gamen, ich z.b gebe mich vollkommen zufrieden die details und auflösung runterzuschrauben. vor allem ist es auch geschmacksache, ob man da total überladene details hat oder ob man doch eher schlichte grafik will.
 
Top