Test Test: Speedlink Cue Multitouch Mouse

MartinE

Wissenschaftler
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
Gestensteuerung feiert spätestens seit Apples iPhone einen wahren Siegeszug. Nun will Zubehör-Spezialist Speedlink diese auch bei der Computermaus salonfähig machen. Die Cue Multitouch verzichtet weitgehend auf Tasten und verfügt stattdessen über ein großes Touchpad zur vielseitigen PC-Steuerung. ComputerBase testet, ob das Konzept die herkömmliche Tastenmaus ersetzen kann.

Zum Artikel: Test: Speedlink Cue Multitouch Mouse
 

dominiczeth

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.034
Da sie ja als konventionelle Maus weiterhin benutzt wird würde mich das Flache Design sehr stören. Da bleib ich lieber bei einem echten Scrollrad hab dafür aber eine Ergonomische Maus
 

Rick7221

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
513
keine ergonomie, kein haptisches feedback. TOLL!
 

Pot

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.105
hatte schonmal die Apple-Maus in der Hand, die über längere Zeit bedienen kannste sowas von vergessen, Ergonomie haben die noch nie gehört
 
W

WarsWolves

Gast
Toller Bericht!

Allerdings ist die Maus doch für den Alltagsgebrauch nicht wirklich zu gebrauchen.
Am meisten stört mich aber die Software. Es wäre doch cool gewesen, wenn man Gesten selber noch ergänzen konnte. Das man die vorhanden Gesten nur austauschen kann finde ich mickrig.

Den Preis finde ich dann allerdings okay, für das was man kriegt.
 

slaves

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
88
@Pot

...aber hast du sie dann auch tatsächlich länger bedient?
war anfangs auch skeptisch, aber nach 2 tagen wollte ich die Magic Mouse nicht mehr missen.
fürs surfen und office ist sie 1a! auch nach dem mittlerweile dritten batteriesatz, machts immernoch unheimlich viel spaß :cool_alt:

...für alles andere hab ich hier dann noch ne mx518 :p
 
P

phelix

Gast
Speedlink.. alles, was ich von denen bisher gesehen habe war qualitativ der lette Schund, auch wenn es sich im ersten Moment hochwertig anfühlt.
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.740
Naja, praktikabel nutzbar dürfte das wohl für die Wenigsten User sein.
Sinnvoll wäre hier eher ein zusätzliches Touchpad auf der Tastatur, für die paar mal, wo man am PC sowa braucht, finde ich das aber auch unnötig.

Da würde ich mir lieber sowas wie Mausgesten komplett im Betriebssystem integriert wünschen.
DAS fände ich deutlich sinnvoller, wenn man so Fenster schließen oder in Ordnern navigieren könnte...
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16.432
Tja auf dem Handy hat sich der Touchscreen auch nicht des touchens willens durchgesetzt sondern weil er klare vorteile und eine intuitivere bedienung brachte - wenn durch das touchkonzept allerdings keinerlei vorteile kommen, ergonomie und bedienbarkeit leiden dann ist das ganze zum Scheitern verurteilt.
 

Raucherdackel

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.874
Interessante Maus, aber das Design...

@NoD: die Vorteile des Touchscreens bei Handy/Smartphones merkt man aber nur beim Surfen richtig. Ich hab mein HTC Desire nach einem Monat an meinen Bruder abgetreten, weil mein N86 mit Tasten und ohne Touch in den meisten Bedienfällen gleichwertig, oft sogar schneller und einfacher ist. Deine Aussage lässt sich nicht so einfach pauschalisieren. Meiner Meinung nach sind echte Tasten simulierten immer überlegen. Touch sollte nicht ersetzen, sondern ergänzen. Just my two cents...

@CB: ihr könntet ruhig mal öfters "normale" Peripherie testen, nicht immer nur ausgefallenes Zeug und Gamermäuse. Seitdem ich Tastatur und Maus von Microsoft habe, kann ich über Gamerzeugs wie Logitech G15 nur müde lächeln. Sauteuer, schlechte Qualität und nach zwei Jahren exzessivem Gebrauch sind Tasten ausgeleiert. Mein Nachbar hat seit zwei Monaten ne G11, die WASD Tasten wackeln schon jetzt viel mehr, als die andern. Eine Zumutung sowas.
 

S3PSiS

Ensign
Dabei seit
März 2010
Beiträge
229
Multitouch ist ja schön und gut, aber mir mag es einfach am Desktop nicht so zusagen. Das Zoomen und Drehen von Fotos/Dokumenten ist ganz nett, aber mit ner Maus und Tastatur lässt sich das genau so erledigen.. vorrausgesetzt man kennt die Shortcuts.
Hatte selbst mal mit der Magic Mouse von Apple bei nem Kumpel gespielt, war jedoch enttäuscht, wie schlecht die Plastikoberfläche ist. Hatte auf eine ähnlich geschmeidige Glasfläche wie beim MacBook gehofft.. Fand es definitiv unangenehm auf Dauer.

Wer's unbedingt braucht und erfreut, der kann es sich ja gerne holen, aber mir ist der Nutzen dafür zu gering. :-)
 
C

C47

Gast
Ich war bisher sehr froh das immer mehr Geräte auf Touch gehen.
Finde es alles einfach einfacher zu bedienen.

Aber eine Maus? Ich glaube irgendwo ist auch mal schluss.. *g :D
 

Pot

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.105
@slaves: nein, habs gelassen ;) außerdem war das auch nur bei nem Kumpel an seinem iMac...
bei mir zuhause verwöhnt mich auch nur meine MX518 :D
 

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.517
Mein Touchpad am Notebook hat Multitouch und bis auf wenige Gesten nutze ich das kaum. Denn das wichtigste ist die Unterstützung in der Software - bei Apple das Gleiche. Und bis auf ganz wenige Standardprogramme oder -gesten ist da nämlich nichts.

Dabei wäre die Lösung so einfach: Die Gesten müssen einfach in verschiedene Standard-Shortcuts (Tastenkombinationen) umgewandelt werden. So müsste bspw. Zwei-Finger-Links-Swipe in "Backspace" übersetzt werden und Zwei-Finger-Rechts-Swipe in Shift-Backspace. Dann würde das auch in sehr viel mehr Programmen unterstützt werden. Zumindest könnte man dann viele Programme auch auf diese Tastenkombination hin konfigurieren.

Wenn man dann noch die Gesten/Tastenkombinationen pro Anwendung konfigurieren könnte, wäre man super flexibel. Dass das theoretisch funktionieren könnte, zeigen ja die Tastatur- und Mauseinstellungen, die sich je nach Programm ändern können.

Die beste Multitouch-Geste an meinem Touchpad ist endloses Scrolling. Man fährt mit einem Finger am rechten Rand von oben nach unten und geht dann in eine Kreisbewegung über. Dann scrollt man endlos nach unten. Fahre ich von unten nach oben und gehe dann in eine Kreisbewegung über, scrollt der endlos nach oben. Zwei-Finger-Swipe für vor und zurück benutze ich fast gar nicht, weil ich eh eine Hand auf der Tastatur zu liegen habe und Backspace schneller zu drücken ist, als die Finger zu bewegen. Vor benutze ich so gut wie nie. Wobei im Browser eine komplette erweiterte Gestensteuerung mit der Maus über Addons (Mousegestures o.ä.) noch mal einen drauf setzt. Fotos drehen und zoomen benutze ich so gut wie nie, weil sie a) nur in der MS Vorschau funktionieren und b) ich sie mir nicht merken kann, weil ich sie so selten benutze. Von den anderen Gesten ganz zu schweigen.

Ich finde es generell sehr schade und verwunderlich, dass Microsoft bei Windows 7 so wenig auf Multitouch und generell auf Touchbedienung optimiert. MS hat doch mit Surface soviel Vorarbeit und Wissen in dem Bereich und nichts ging in die Entwicklung von Windows 7 ein. Deshalb ist Windows 7 für Tablets auch gar nicht geeignet - von der Performance mal ganz zu schweigen. Unverständlich!
 
Zuletzt bearbeitet:

ATI Soldat

Banned
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
570
häßlich häßlich häßlich! ich selbst benutze die Apple Magic Mouse und bin von der Mouse mehr oder weniger begeistert. Unter OSX geht die super, unter W7 leider nicht so gut. Wie will dann Speedlink eine Multitouchmouse mit der Haptik einer russischen Bergziege auf den Markt bringen, die dann auch noch jemand kaufen soll?
 

Moh4wK

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
344
Also eigentlich kann ich mit dieser Maus genau das machen, was ich mit Opera und meiner Razor Imperator auch, aber viel besser machen kann...toll! :rolleyes:

Maus-Gesten in Windows wäre echt mal ne schöne Sache! Das Dingen braucht in dieser Form wirklich kein Mensch!
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16.432
@NoD: die Vorteile des Touchscreens bei Handy/Smartphones merkt man aber nur beim Surfen richtig. Ich hab mein HTC Desire nach einem Monat an meinen Bruder abgetreten, weil mein N86 mit Tasten und ohne Touch in den meisten Bedienfällen gleichwertig, oft sogar schneller und einfacher ist. Deine Aussage lässt sich nicht so einfach pauschalisieren. Meiner Meinung nach sind echte Tasten simulierten immer überlegen. Touch sollte nicht ersetzen, sondern ergänzen. Just my two cents...
Das ist dann deine Meinung aber der Großteil sieht das wohl anders, kommt halt auch drauf an ob man sein handy nur zum telefonieren und sms tippen braucht oder für alles mögliche.
Durch irgendwelche Apps würde ich mich nicht per steuerkreuz durchnavigieren wollen, allgemein komm ich auf meinem Desire viel schneller da hin wo ich hin will als früher auf tastenhandys...

Wie auch immer das ändert nichts am Kern meiner Aussage - Touch nur dann wenn es auch vorteile bringt.
 
Top