Test: HP Envy 14 Spectre (8/8)

Spieglein, Spieglein...
Autor:

Fazit

Die eingangs gestellte Frage nach der Eigenständigkeit des Envy 14 Spectre kann nach unserem Test klar und eindeutig beantwortet werden, denn optisch setzt sich das HP-Ultrabook teils deutlich von der Konkurrenz ab. Dabei beschreitet man allerdings ähnlich wie Dell mit seinem XPS 13 einen zweischneidigen Weg, der auch hier zum Punktabzug führt. Denn so gelungen ein mit viel Glas versehenes Gerät im ausgeschalteten Zustand auch aussieht: Spätestens im Freien überwiegen die Nachteile. Vor allem dann, wenn wie in diesem Fall die Hintergrundbeleuchtung derart schwach ausfällt. Dies ist insbesondere insofern ärgerlich, als dass das Display in allen anderen Punkten überzeugen kann. Neben einem überdurchschnittlichen Kontrast bietet es sehr gute Werte bei den verschiedenen Farbraumabdeckungen.

Hewlett-Packard Envy 14 Spectre (3000eg)
  • sehr gute Tastatur
  • gute Verarbeitung
  • gute Laufzeiten
  • vergleichbar gute Lautsprecher
  • beleuchtete Tastatur
  • nur zwei USB-Ports
  • stark spiegelndes Display
  • geringe Maximalhelligkeit

Kann man sich jedoch mit dem spiegelnden Display abfinden, erhält man mit dem Envy 14 Spectre eines der besseren Ultrabooks. Während die Tastatur ein „sehr gut“ erhält, stehen die Laufzeiten sowie die Verarbeitung dem nur in sehr geringem Maße nach. Störend wirkt dann nur noch die geringe Anzahl an USB-Ports sowie der unter Volllast deutlich wahrnehmbare Lüfter. Alternativen wären das bereits angeführte XPS 13, welches allerdings ebenfalls unter einem spiegelnden Display leidet oder das Asus Zenbook UX31E.

Deckel mit Gorilla Glass
Deckel mit Gorilla Glass

Schwieriger wird es, wenn man den baldigen Start der zweiten Ultrabook-Generation berücksichtigt. Denn hier gilt als sicher, dass die neuen Ivy-Bridge-ULV-CPUs nicht zuletzt aufgrund der deutlich potenteren Grafikeinheit einen deutlichen Mehrwert bieten werden. Wer also nicht sofort zugreifen will oder muss, sollte die kommenden Wochen abwarten.

Preise und Verfügbarkeit

Das HP Envy 14 Spectre wird seit Mitte März angeboten. Dabei steht derzeit nur die hier getestete Konfiguration zur Wahl. Die Preise dafür beginnen bei knapp 1.380 Euro.

Tipp: Abonniere unseren Artikel-Newsletter, um sofort bei Veröffentlichung eines neuen Artikels oder Gewinnspiels per E-Mail informiert zu werden.

Anzeige