GeForce GTX 980 Ti im Test : Neun Partnerkarten von Asus bis Zotac im Vergleichstest

, 139 Kommentare
GeForce GTX 980 Ti im Test: Neun Partnerkarten von Asus bis Zotac im Vergleichstest

Nach dem ersten Partnerkarten-Vergleichstest der GeForce GTX 980 Ti müssen sich nun weitere Vertreter im ComputerBase-Test der Konkurrenz stellen. Aus dem letzten Vergleich ging die Inno3D GeForce GTX 980 Ti iChill X3 AirBoss als Testsieger hervor. Nun muss sich die sowohl leise als auch schnelle Inno3D-Variante gegen die neue Konkurrenz behaupten.

Neu hinzugekommen sind einerseits die beliebten Modelle Asus GeForce GTX 980 Ti Strix OC sowie die MSI GeForce GTX 980 Ti Gaming – erstere konnte mit identischem Kühlsystem bereits die Radeon R9 Fury bändigen. Andererseits sind auch die Palit GeForce GTX 980 Ti Super Jetstream und die enorm große Zotac GeForce GTX 980 Ti AMP! Extreme vertreten. Insgesamt treten somit neun verschiedene Modelle des Nvidia-Flaggschiffes gegeneinander an.

Testkandidaten

Zusätzlich zu den in diesem Test hinzugekommenen Partnerkarten von Asus, MSI, Palit und Zotac, taucht auch die Gigabyte GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming in der Auflistung erneut auf, da Gigabyte der Grafikkarte seit dem letzten Vergleichstest ein neues BIOS mit veränderten Lüfterdrehzahlen spendiert hat; die Messungen mit der Gigabyte-Grafikkarte werden deshalb noch einmal wiederholt.

  • Asus GeForce GTX 980 Ti Strix OC
  • Gigabyte GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming
  • MSI GeForce GTX 980 Ti Gaming 6G
  • Palit GeForce GTX 980 Ti Super Jetstream
  • Zotac GeForce GTX 980 Ti AMP! Extreme
GeForce GTX 980 Ti Partnerkarten – Teil 2

Garantie

So lange bieten die Hersteller Garantie
Hersteller Zeitraum Optional verlängerbar Abwicklung
Asus 3 Jahre - Händler
EVGA 3 Jahre 5 Jahre
für 25 Euro
Händler + Hersteller
Gigabyte 2 Jahre - Händler + Hersteller
Inno3D 3 Jahre - Händler
KFA² 2 Jahre - Händler + Hersteller
MSI 3 Jahre - Händler
Palit 3 Jahre - Händler
Zotac 3 Jahre 5 Jahre nach Registrierung Händler + Hersteller

Eine Herstellergarantie mit einer Länge von drei Jahren wird von den meisten Boardpartnern als Standard angesehen. Einzig KFA² und Gigabyte liegen hier mit nur zwei Jahren zurück, letzterer bietet im Garantiefall immerhin den Direktaustausch über den Hersteller an. Als Spitzenreiter in Sachen Garantielaufzeit können EVGA und Zotac angesehen werden, welche ein Upgrade auf fünf Jahre anbieten. Bei EVGA geschieht dies kostenpflichtig, Käufer einer Grafikkarte von Zotac sollten sich kurz nach dem Kauf registrieren, um von einer längeren Garantie zu profitieren.

Auf der nächsten Seite: Technische Daten

139 Kommentare
Themen:
  • Hendrik Engelbertz E-Mail
    … schreibt über Netzteile und die Hardwarekategorie, die sie richtig auslastet: Grafikkarten.