Thema: Test: Sony Tablet S

  1. #41
    Captain
    Dabei seit
    Okt 2003
    Ort
    Down Town S
    Beiträge
    3.798

    AW: Test: Sony Tablet S

    Ich hatte das Gerät einige Woche und fand eine Funktion genial, die hier eig. gar nicht erwäht wurd

    Sony bietet die Fkt das Tab als TV Fernbwdienung zu nutzen. ... Sehr genial

    Was ich nicht verstehe ich wieso der nur 5 h Akku packt. .... Sehr schwach
    Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'
    Peter Ustinov

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #42
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2011
    Ort
    Holzwickede
    Beiträge
    536

    AW: Test: Sony Tablet S

    Leider etwas spät aber die Desing idee finde ich nicht schlecht
    \m/ Rammstein \m/

  4. #43
    Captain
    Dabei seit
    Aug 2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.212

    AW: Test: Sony Tablet S

    ich habe/hatte das Sony S seit dem Erscheinungstag hier in D-Land letztes Jahr. Jetzt habe ich es gegen ein iPad 3 eingetauscht, das ist gar kein Vergleich!!!

    Meine Wertung:
    Gehäuse ist eine Zumutung! Auch ohne auf die Erde gefallen zu sein, fängt es inzwischen an bestimmten Stellen an zu Knarzen wenn man es beim normalen Halten etwas drückt.
    Es strahlt regelrecht billigste Plastik Haptik aus, sogar das Display biegt sich durch, wenn man stärker drauf drückt.
    Die Touch Erkennung ist schlecht. Wenn man rechts unten die email Benachrichtigungen weg klicken möchte, ist es nahezu unmöglich die Kreuze zu treffen, Trefferquote liegt bei <50 eher 30%
    Wenn man Mag-Lock von Apple Laptops gewohnt ist, dann kommt einem der Sony Stecker wie ein schlechter Witz vor. Ok, warum Apple das nicht auch beim iPad nutzt wissen sie wohl selber nicht...
    Obwohl sich das Display an die Umgebungshelligkeit anpassen kann, strahlt die grüne Benachrichtigungs-LED immer mit voller Helligkeit, die ein abgedunkeltes Zimmer beleuchten kann. Im Schlafzimmer kann man das Teil nicht liegen lassen, selbst beim Fernsehgucken stört es extrem. Wie man das Abschaltet (aber trotzdem noch die Benachrichtigungen auf dem Display bekommt), oder was die LED eigentlich genau anzeigt wird ist mir unklar -> schwarzes Isolierband.

    Die Fernbedienungs-App ist ein absoluter Witz. Soviel verschenktes Potential habe ich noch nicht gesehen. Ok, als Maßstab ziehe ich meine Harmony 1100 heran. Aber auch als normale lernbare/vorprogrammierte FB bleibt das Teil ewig weit hinter den Möglichkeiten zurück, die das Konzept bieten würde (die Harmony zeigt es ja). Ich stelle mir Dinge vor wie Activities, wesentlich bessere und einfachere Geräte Wahl und vielleicht die Option, IR und Netzwerk/Web Kommandos zu kombinieren, um nur ein paar Beispiele zu nennen, was ohne Probleme möglich wäre.

    Die Performance ist irgendwo zwischen langsam und unbrauchbar. Wenn man damit surft, ist der Browser manchmal mehrere Sekunden damit beschäftigt, die Seite aufzubauen. Links werden dann zwar schon dargestellt, aber nicht als Links behandelt. Drückt man drauf passiert nix. Wartet man dann bis wirklich das letzte Pixel gesetzt wurde und auch die Links unterstrichen sind, dann dauert es nach dem Klicken extrem lange, bis denn mal der Quittungston ertönt. Häufig bleibt er auch ganz weg, weil es so lange dauert, dass bereits die neue Seite aufgebaut wird.

    Alleine die Androide Gadgets sind ganz nett, da wirkt iOS doch etwas angestaubt und hausbacken.

    Also wenn ich Schulnoten vergeben sollte:
    das iPad Apple bekommt eine 2, das Sony eine 4- oder 5. Allerdings habe ich keinen Vergleich zu anderen Android Geräten. Falls die noch schlechter sein sollten, dann muss man wohl extrem leidensfähig sein und einen Hang zum Masochismus haben, um sich sowas anzutun!

  5. #44
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    150
    Wenn ich ein Tablet nur zum surfen und herzeigen brauche würd ich mir auch ein ipad kaufen...

  6. #45
    Captain
    Dabei seit
    Okt 2003
    Ort
    Down Town S
    Beiträge
    3.798

    AW: Test: Sony Tablet S

    Eine Lanze muss ich fürs Sony brechen gegen die ewigen Plastik-Nörgler

    Das Sony ist deshalb so schön leicht, weil es eben nicht das scheiß Alugehäuse hat und dickes Glas

    Verglichen mit dem Hinkelstein Xoom eine wohltat Fast 7 Zoll Niveau
    Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'
    Peter Ustinov

  7. #46
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    150
    Zitat Zitat von The_Jackal Beitrag anzeigen
    Eine Lanze muss ich fürs Sony brechen gegen die ewigen Plastik-Nörgler

    Das Sony ist deshalb so schön leicht, weil es eben nicht das scheiß Alugehäuse hat und dickes Glas
    Bestätige!

  8. #47
    Captain
    Dabei seit
    Aug 2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.212

    AW: Test: Sony Tablet S

    zugegeben, das geringe Gewicht ist sicherlich einer der Plus-Punkte von dem Sony!

    @B-Hard: die meisten Leute werden so ein Tablett wohl überwiegend zum Surfen einsetzen. Da zähle ich mal eMail lesen, Wetter/Stau/TV/was_weiß_ich Vorhersage per Browser oder App mit dazu.
    Zum herzeigen brauche ich das Tablett garantiert nicht. Ich verstehe nicht, warum alle Leute immer meinen, dass wenn man sich für nichtmal 500€ so ein Spielzeug kauft, man damit angeben will?!?

    Eine andere Sache habe ich noch vergessen: Cradle
    Pluspunkt für das Sony: man kann das Teil einfach da rein stecken/legen und es lädt auf. Dass man auch noch bestimmen kann welches Programm gestartet wird, ist auch wirklich nett.
    Negativ: es wird kein Netzteil mitgeliefert und damit ist der Preis wirklich hoffnungslos überzogen (ich dachte ich guck nicht richtig, als ich die Packung aufgemacht habe und in der Anleitung stand, ich solle mein "altes" Netzteil da anschließen.
    Außerdem ist der Winkel und die Höhe so, dass man wohl kaum einen Fall konstruieren kann, bei dem das Teil dann noch bedienbar ist.

    Zum iPad habe ich mir eine "Halterung" von Logitech gekauft. Erstens ist da ein Netzteil dabe, zweitens lässt sich der Winkel einstellen, drittens kann man das Pad um 90° H/V drehen, viertens sind da auch noch Lautsprecher eingebaut und fünftens kostet das trotzdem "nur" soviel wie das Sony Cradle...

  9. #48
    Ensign
    Dabei seit
    Apr 2004
    Beiträge
    131

    AW: Test: Sony Tablet S

    Top Tablet.

  10. #49
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    150
    Ähm bei mir war ein netzteil dabei ... :P

    Wo hast du deins bestellt? In hongkong? Der stecker is zwar echt fail aber sonst ganz ok.

  11. #50
    Captain
    Dabei seit
    Aug 2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.212

    AW: Test: Sony Tablet S

    Zitat Zitat von B-Hard Beitrag anzeigen
    Ähm bei mir war ein netzteil dabei ... :P
    ich rede vom Cradle!!!
    das Teil hat knapp 40€ gekostet und da hatte ich erwartet, dass da auch ein (zweites) Netzteil dabei ist.

  12. #51
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    1.765

    AW: Test: Sony Tablet S

    Ihr fragt euch, weshalb es eine Keilform hat? Lol... ist doch klar... legt es mal auf Tisch ^^ Die Bedienung und der Blickwinkel ist somit sehr angenehm, vorallem die Bedienung ist angenehmer!

    Ich habe zwar kein Tablet, verfolge allerdings den Markt und hatte schon einige in Benutzung. Allerdings benötige ich einfach kein Tablet (unnötiges Spielzeug), würde ich mir doch eins gönnen, wäre es wohl das Tablet S

    @ B-Hard: Wie funktioniert die Steuerung mit XBMC? Sehe ich meine Mediathek auch schon auf dem Tablet Display oder benutze ich es "nur" als Mausersatz?

  13. #52
    Captain
    Dabei seit
    Okt 2003
    Ort
    Down Town S
    Beiträge
    3.798

    AW: Test: Sony Tablet S

    Ich find Sony hat viel Potential verschenkt.

    Das Shaping ist ne super Sache denn damit fasst sich das S echt bequem an v.a. im Hochformat, aber die dicke auf der einen Seite hätte mehr Akku und mehr Anschlüsse zugelassen. Akku ist mega zu schwach.
    Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'
    Peter Ustinov

  14. #53
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Jun 2010
    Beiträge
    29

    AW: Test: Sony Tablet S

    Sony hat in den 70-er Jahren Kultprodukte herausgebracht, doch die Zeiten sind längst vorbei. Sony hat sich sehr schwer damit getan auf geplante Obsoleszenz umzusteigen, viel Zeit an das wirtschaftliche Umdenken verloren.Die Firma wird in der Zukunft nur noch kleinere Produktnischen besetzen können, leider...

  15. #54
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Jul 2007
    Beiträge
    8

    AW: Test: Sony Tablet S

    Das Sony Tablet S ist meines Erachtens sehr gut gelungen. Nicht nur vom Design – es ist das perfekte Wohnzimmer-Tablet. Klar, es gibt mittlerweile auch Geräte, die technisch höher gerüstet sind. Aber es zählt auch das Handling, die Zuverlässigkeit und einige Extra-Features. Da hat das Sony Tablet S beispielsweise eine eingebaute (programmierbare) Fernbedienung.
    Es kommt immer darauf an, was man von einem Tablet erwartet – bzw. wie man es nutzen möchte. Ich persönlich legte keinen besonderen Wert auf Mobilität und/oder Handlichkeit. Ich wollte etwas fürs Wohnzimmer – zum Zappen auf der Couch, usw. – und da ist dieser keilförmige Sonderling nahezu perfekt. Gespannt bin ich noch auf das angekündigte Update auf Ice-cream-Sandwich (Android 4.0)

  16. #55
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    150

    AW: Test: Sony Tablet S

    Zitat Zitat von GameOC Beitrag anzeigen

    @ B-Hard: Wie funktioniert die Steuerung mit XBMC? Sehe ich meine Mediathek auch schon auf dem Tablet Display oder benutze ich es "nur" als Mausersatz?
    Ich verweise hier mal auf mein How To:
    Einrichtung der XBMC App auf eurem Smartphone:

    Was die App kann:
    • Cover und Filminfos anzeigen!
    • Trailer abspielen (in XBMC)
    • Direkt den Film starten (in XBMC)
    • eine komplette virtuelle Fernbedienung zum steuern von XBMC
    • Downloaden der Covers aufs Smartphone für schnellere Ladezeiten
    Back to Topic...

  17. #56
    Banned
    Dabei seit
    Feb 2008
    Ort
    hier im wohnzimmer *lol*
    Beiträge
    480

    AW: Test: Sony Tablet S

    Ich bin mittlerweile am überlegen ein Tablet zuzulegen da ich auch oft unterwegs bin und schwanke zwischen dem Sony S und dem Acer Iconia Tab A200 .

    Vorteil vom Acer es hat er ein 10,1 Zoll Display und USB Host ,wo man Festplatte,oder USB Stick ranstecken kann .

    Nachteil ich finde das hier für einen gewissen Preis ,nur als 8GB Variante interner Speicher , was ich für etwas wenig halte ,auch wenn man das zwar erweitern kann bis 32GB ....

    Weiß ja nicht, hat irgendjemand schonmal das Acer in den Händen gehalten und kann darüber mehr sehr sagen ,weil Tests sagen immer nur ein bisschen wenig aus hier finde ich und es wär mal gut zu wissen, wie es bei beiden mit dem W Lan Empfang und der Flashunterstützung aussieht ?
    Geändert von skar29 (13.06.2012 um 10:58 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •