16/19 nForce 2 und KT400 im Duell : Asus A7N8X Deluxe gegen EPoX 8RDA+ und EP-8K9A2+

, 19 Kommentare

Seti@Home

  • Ab sofort beziehen wir auch bei den Mainboardtests den Textclienten von Seti@Home (3.03) ein. Aufgrund der langen Laufzeit sollte sich hier ein klares Bild über die Leistung der einzelnen Platinen ergeben. Um die Ergebnisse vergleichbar zu halten, kam immer die gleiche Work Unit mit einer Angle Range von 0,417 zum Einsatz.

  • Weitere Informationen: ComputerBaseTeam.de

  • Download: berkeley.edu


Seti@Home
Angaben in Stunden, Minuten
    • Asus A7N8X (nForce 2) DDR333
      2:26
    • EPoX 8RDA+ (nForce 2) DDR333
      2:27
    • EPoX 8K9A2+ (KT400) DDR333
      2:35

Rekapitulieren wir: Die vier Spielebenchmarks musste Asus jeweils an EPoX verloren geben, obwohl es in den Anwendungstest zuvor noch anders ausgesehen hatte. Nun erfolgt mit Seti@Home erneut der Wechsel auf reine CPU/Board/Speicher Programme und das A7N8X übernimmt tatsächlich wieder die Führung. Zwar mit einer Minute äußerst knapp, liegt das Board an erster Stelle. Neun Minuten Später schafft es das 8K9A2+ die WU fertig berechnet an Berkley zu senden.

Cinema4D XL R8

  • Cinema 4D XL7 gehört zu den ausgewachsenen Rendering-Programmen a la 3D Studio Max. Für den Privatanwender praktisch unerschwinglich, bietet es dem Profi unendliche Möglichkeiten in den Welten des 3D-Renderings und der Animation. Auch hier spielt das Zusammenspiel zwischen Prozessor, Northbridge (Chipsatz) und Speicher erneut eine übergeordnete Rolle.

  • Weitere Informationen: Maxon.de

  • Download: Maxon.de (eingeschränkte Demoversion)
Cinema4D XL R8
Angaben in Minuten, Sekunden
    • EPoX 8RDA+ (nForce 2) DDR333
      2:34
    • Asus A7N8X (nForce 2) DDR333
      2:39
    • EPoX 8K9A2+ (KT400) DDR333
      2:41

Zum Schluss noch der altbewärte Cinema 4D Benchmark, der die Fähigkeit der Boards für Renderingeinsätze durchleuchten soll. Und kaum spielt der Grafikkarte bzw. das AGP-Interface erneut eine Rolle, holt sich das 8RDA+ in letzter Sekunde die Führung zurück. Recht deutlich kann es dem A7N8X gut vier Sekunden abknöpfen. Auch das 8K9A2+ mit seinem KT400 ist nun von der Last der Benchmarks befreit und darf sich bis auf Quake3Arena in der hohen Auflösung als ewig Letzter titulieren.

Auf der nächsten Seite: FSB400