DDR500-Round-Up: Je teurer desto besser?

 6/8
Volker Rißka 52 Kommentare

3DMark03

  • Offizielle Website: Futuremark.com

  • Download: ComputerBase

    • Kostenpunkt: kostenlos

  • Was benchen wir?

    • Durchlauf der beiden CPU-Tests unter "Default"-Settings

    • Besondere Einstellungen: Update auf Version 340.
3DMark03 CPU-Test
Einheit: Punkte
  • DDR400:
    • A-Data Vitesta DDR 500
      324
      2-3-3-5; 2,65 V
    • Kingston HyperX DDR 500
      323
      2-3-3-5; 2,65 V
    • TwinMOS TwiSTER DDR 500
      322
      2-3-3-5; 2,65 V
    • GeiL Golden Dragon DDR 500
      322
      2-3-3-5; 2,8 V
  • DDR433:
    • TwinMOS TwiSTER DDR 500
      341
      2.5-3-3-5; 2,65 V
    • A-Data Vitesta DDR 500
      340
      2.5-3-3-5; 2,65 V
    • GeiL Golden Dragon DDR 500
      339
      2,5-4-4-5; 2,8V
    • Kingston HyperX DDR 500
      338
      2.5-3-3-5; 2,65 V
  • DDR466:
    • Kingston HyperX DDR 500
      344
      2.5-4-4-5; 2,65 V
    • A-Data Vitesta DDR 500
      344
      2.5-4-4-5; 2,65 V
    • GeiL Golden Dragon DDR 500
      344
      2.5-4-4-5; 2,8 V
    • TwinMOS TwiSTER DDR 500
      343
      2.5-4-4-5; 2,65 V
  • DDR500:
    • Kingston HyperX DDR 500
      360
      2.5-4-4-5; 2,8 V
    • A-Data Vitesta DDR 500
      360
      2.5-4-4-5; 2,8 V
    • TwinMOS TwiSTER DDR 500
      359
      2.5-4-4-5; 2,8 V
    • GeiL Golden Dragon DDR 500
      359
      2.5-4-4-7; 2,8 V
  • DDR533:
    • Kingston HyperX DDR 500
      368
      3-4-4-8; 2,8 V
    • A-Data Vitesta DDR 500
      367
      3-4-4-8; 2,8 V
    • TwinMOS TwiSTER DDR 500
      367
      3-4-4-8; 2,8 V
  • DDR550:
    • OCZ DDR 550
      375
      3-4-4-8; 2,8 V
    • TwinMOS TwiSTER DDR 500
      375
      3-4-4-8; 2,8 V
    • A-Data Vitesta DDR 500
      374
      3-4-4-8; 2,8 V

Auch hier ist es wieder ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Unterschiede, falls man sie überhaupt so nennen kann, sind eher kleine Messungenauigkeiten als wirkliche Performancedifferenzen. Letztendlich auch kein Wunder: So gut wie identische Timings bei jeweils gleicher Frequenz während des gesamten Parcours lassen kaum Spielraum für Unterschiede. Dementsprechend ist es wieder ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welches sich A-Data und TwinMOS bis zuletzt liefern.

PCMark04

  • Offizielle Website: Futuremark.com

  • Download: ComputerBase

    • Kostenpunkt: kostenlos

  • Was benchen wir?

    • Durchlauf des Memory-Benchmarks unter Default-Settings.

    • Besondere Einstellungen: Update auf Version 1.1.0.
PCMark04 - Memory Test
Einheit: Punkte
  • DDR400:
    • A-Data Vitesta DDR 500
      4.268
      2-3-3-5; 2,65 V
    • Kingston HyperX DDR 500
      4.231
      2-3-3-5; 2,65 V
    • TwinMOS TwiSTER DDR 500
      4.227
      2-3-3-5; 2,65 V
    • GeiL Golden Dragon DDR 500
      4.205
      2-3-3-5; 2,8 V
  • DDR433:
    • TwinMOS TwiSTER DDR 500
      4.511
      2.5-3-3-5; 2,65 V
    • A-Data Vitesta DDR 500
      4.496
      2.5-3-3-5; 2,65 V
    • Kingston HyperX DDR 500
      4.487
      2.5-3-3-5; 2,65 V
    • GeiL Golden Dragon DDR 500
      4.454
      2.5-4-4-5; 2,8 V
  • DDR466:
    • A-Data Vitesta DDR 500
      4.963
      2.5-4-4-5; 2,65 V
    • TwinMOS TwiSTER DDR 500
      4.932
      2.5-4-4-5; 2,65 V
    • Kingston HyperX DDR 500
      4.911
      2.5-4-4-5; 2,65 V
    • GeiL Golden Dragon DDR 500
      4.497
      2.5-4-4-5; 2,8 V
  • DDR500:
    • A-Data Vitesta DDR 500
      5.212
      2.5-4-4-5; 2,8 V
    • TwinMOS TwiSTER DDR 500
      5.193
      2.5-4-4-5; 2,8 V
    • Kingston HyperX DDR 500
      5.186
      2.5-4-4-5; 2,8 V
    • GeiL Golden Dragon DDR 500
      5.185
      2.5-4-4-5; 2,8 V
  • DDR533:
    • TwinMOS TwiSTER DDR 500
      5.632
      3-4-4-8; 2,8 V
    • A-Data Vitesta DDR 500
      5.629
      3-4-4-8; 2,8 V
    • Kingston HyperX DDR 500
      5.613
      3-4-4-8; 2,8 V
  • DDR550:
    • OCZ DDR 550
      5.843
      3-4-4-8; 2,8 V
    • A-Data Vitesta DDR 500
      5.819
      3-4-4-8; 2,8 V
    • TwinMOS TwiSTER DDR 500
      5.783
      3-4-4-8; 2,8 V

Der erste neuere Test in unserem Parcours ist PCMark04. Im Memory-Test werden 16 Einzeltests durchgeführt, die unterschiedliche Belastungen der Speichermodule simulieren. Auch hier sieht man die deutlich Steigerung, die schneller getakteter Speicher mit sich bringen kann. Da der Wert, der hier ermittelt wird, in das PCMark04-Gesamtergebnis einfließt, kann dies recht schnell zu deutlichen Punktgewinnen führen. Über DDR500 steigt der GeiL-Speicher erneut aus.

Auf der nächsten Seite: Quake 3 Arena