News : Auch TuL stellt X800 GT vor

, 30 Kommentare

In Zeiten strenger Vorgaben der Chipproduzenten scheint es sich auch bei der X800 GT um eine der seltenen Ausnahmen zu handeln, bei denen die Board-Partner ihre eigenen Adaptionen relativ frei gestalten dürfen.

So präsentiert TuL neben der hinlänglich bekannten 256-MB-Karte mit GDDR3 und Taktraten von 475/490 MHz (Chip/Speicher) eine 128-MB-Version, die allerdings entgegen der bisher vorgestellten Modelle ebenfalls auf GDDR3 und nicht DDR1 setzt. Auch hier beträgt der Takt 490 reale Megahertz. Beide Karten basieren auf dem in 130 nm gefertigten R480-Chip und verfügen über acht freigeschaltete Pipelines. Die Performance der 256-MB-Version im Vergleich zu einer mit 128 MB bestückten 6600 GT gibt TuL aus eigenen und nicht überprüfbaren Quellen wie folgt an.

X800 GT-Benchmarks
X800 GT-Benchmarks

Die UVP liegt bei 139 Euro für die Variante mit 128 MB, bei 159 Euro für die 256-MB-Ausführung.