2/22 nForce 410/430 mit GeForce 6100/6150 im Test : Sockel-939-Platinen für Wohnzimmer-PCs

, 89 Kommentare

Chipsatz im Detail

Bevor wir uns um die Probanden im Einzelnen kümmern, wollen wir einen allgemeinen Blick auf den neuen Chipsatz werfen. Wie bereits erwähnt, basiert der GeForce 6100/6150 und der nForce 410/430 auf einem Zwei-Chip-Design. Das folgende Diagramm zeigt bereits die meisten Leistungsmerkmale:

Nvidia GeForce 6150_nForce430 Diagramm
Nvidia GeForce 6150_nForce430 Diagramm

Durchaus ein vollwertiger Chipsatz, den nVidia kreiert hat. Für den Heim-, SOHO- und Small Business-Bereich sind die beiden Kombinationen 6100/410 und 6100/430 angedacht, der Media Center- und Media-PC-Bereich wird alleine von der Top-Version 6150/430 bedient. Deutlich wird auch hier wieder, dass der neue Chipsatz von den Mainboard-Herstellern sehr flexibel eingesetzt werden kann. Für einfache Büro-Rechner reichen zwei SATA-Schnittstellen sicher aus, der RAID 5-Modus des nForce 430 passt schon eher zu einer Workstation. Wir haben die Merkmale in einer Tabelle zusammengefasst:

nVidia IGP-Chipsatz
GeForce 6150
nForce 430
GeForce 6100
nForce 430
GeForce 6100
nForce 410
DirectX 9.0 mit SM3.0 Ja Ja Ja
TV Encoder Ja Nein Nein
DVI Ja Nein Nein
Takt Grafikkern 475 MHz 425 MHz 425 MHz
PCIe 1x x16
2x x1
1x x16
1x x1
1x x16
1x x1
Pure Video Ja Nein Nein
MPEG2/HDTV HD 1080p SD 720p, 1080i SD 720p, 1080i
Audio HD Azalia und AC97 HD Azalia und AC97 HD Azalia und AC97
SATA/PATA 4/4 4/4 2/4
SATA II (3 GBit/s) Ja Ja Ja
RAID 0, 1, 0+1, 5 0, 1, 0+1, 5 0, 1
Media Shield Ja Ja Ja
Active Armor Firewall Ja Ja Nein
LAN 10/100/1000 10/100/1000 10/100
USB-Anschlüsse Acht Acht Acht

Gerade im Einsatzbereich für HTPCs spielt die Hardware-beschleunigte Wiedergabe von MPEG2- und WMV9-Inhalten eine große Rolle. Mit der Unterstützung des HD-Audio-Standards ist auch eine qualitativ gute Klang-Wiedergabe möglich, allerdings fehlt die interne Decodierung von Dolby- oder DTS-Signalen. Die uns vorliegenden Mainboards weisen alle das µ-ATX-Format auf – auch dies ist wichtig für kleine Media-PCs, die im HiFi-Regal eine gute Figur machen.

Da nVidia bei der Produktion der 6100/6150- und 410/430-Chipsätze bereits die 90-nm-Technik verwendet, hält sich auch die Wärmeentwicklung in Grenzen und alle unsere Probanden sind mit einer passiven Kühlung der Chipsätze versehen. Mit der Unterstützung von DirectX 9.0 und dem Shader-Model 3.0 stellen auch aktuelle Spiele keine Probleme dar, die relativ geringe 3D-Leistung des 6150/6100 dagegen schon eher.

Die zwischen South- und Northbridge bestehende HyperTransport-Verbindung wird mit 800 MHz und einer Bandbreite von 8 Bit betrieben. Der integrierte RAMDAC im 6100/6150 taktet mit 300 MHz, der Auflösungen von bis zu 1920x1440 Punkten bei 75 Hz ermöglicht. Der DVI-Ausgang beim 6150 ist ein Single-Link-Ausgang, der nur Auflösungen bis 1600x1200 Punkten erlaubt.

Die Probanden

Zuerst wollen wir wieder einen Überblick über die Ausstattung der getesteten Mainboards geben.

Layout Asus A8N-VM CSM Gigabyte GA-
K8N51GMF-9
Gigabyte GA-
K8N51PVMT-9
Features
A8N-VM CSM
A8N-VM CSM
GA-K8N51GMF-9
GA-K8N51GMF-9
GA-K8N51PVMT-9
GA-K8N51PVMT-9
Chipsatz nVidia 6150/430 nVidia 6100/430 nVidia 6150/430
Ausbaufähigkeit
für Prozessoren
AMD Athlon 64
AMD Athlon 64 FX
AMD Athlon 64 X2
Sempron
AMD Athlon 64
AMD Athlon 64 FX
AMD Athlon 64 X2
Sempron
AMD Athlon 64
AMD Athlon 64 FX
AMD Athlon 64 X2
Sempron
HyperTransport-Bus
1.600 MHz Ja Ja Ja
2.000 MHz Ja Ja Ja
Speichertakt/-typ
266 MHz/PC 2100 Ja Ja Ja
333 MHz/PC 2700 Ja Ja Ja
400 MHz/PC 3200 Ja Ja Ja
Dual Channel-Modus verfügbar verfügbar verfügbar
Maximaler RAM-Ausbau 4 GByte (4 Slots) 4 GByte (4 Slots) 4 GByte (4 Slots)
OnBoard-Grafik GeForce 6150
Kern 475 MHz
VGA-out
DVI-D
GeForce 6100
Kern 425 MHz
VGA-out
GeForce 6150
Kern 475 MHz
VGA-out
TV-out (S-Video)
OnBoard-Sound ADI AD1986A
AC97 Audio
6 Kanäle
Realtek ALC880
HD Audio
8 Kanäle
Realtek ALC880
HD Audio
8 Kanäle
Steckplätze 1x PCIe x16
1x PCIe x1
2x PCI
1x PCIe x16
1x PCIe x1
2x PCI
1x PCIe x16
1x PCIe x1
2x PCI
WLAN-Fähigkeit Nein Nein Nein
HDD-Controller
ATA 133/100/66 4 Geräte 4 Geräte 4 Geräte
Serial ATA nForce 430
SATA II
4 Geräte
(RAID 0, 1, 0+1, 5, JBOD)
nForce 430
SATA II
4 Geräte
(RAID 0, 1, 0+1, 5, JBOD)
nForce 430
SATA II
4 Geräte
(RAID 0, 1, 0+1, 5, JBOD)
Verfügbare Anschlüsse
USB 2.0 4x über Rear-
Panel

4x über Mainboard-
Header
4x über Rear-
Panel

4x über Mainboard-
Header
4x über Rear-
Panel

4x über Mainboard-
Header
IEEE 1394 Ports 1x über Rear-
Panel

1x über Mainboard-
Header
1x über Rear-
Panel

1x über Mainboard-
Header
1x über Rear-
Panel

1x über Mainboard-
Header
LAN Marvell 88E1111 (PHY) Vitesse VSC8201 (PHY) Vitesse VSC8201 (PHY)
Weitere Anschlüsse 2x PS/2
1x Parallel
3x Audio
2x PS/2
1x Parallel
6x Audio
2x PS/2
1x Parallel
6x Audio
Format Micro-ATX
24,4 x 24,4 cm
Micro-ATX
24,4 x 24,4 cm
Micro-ATX
24,4 x 24,4 cm

Auf der nächsten Seite: Asus A8N-VM CSM