4/29 GeForce 7600 GT, 7900 GT und 7900 GTX im Test : nVidia beißt sich an ATi die Zähne aus

, 320 Kommentare

MSI GeForce 7900 GT

Die nVidia GeForce 7900 GT übernimmt die Rolle der GeForce 7800 GTX und reiht sich somit in das untere High-End-Segment ein. Als Basis der Grafikkarte kommt ein vollwertiger G71-Chip zum Einsatz, welcher nur in den Taktraten beschnitten worden ist. Die Grafikkarte richtet sich an kompromissbereite Käufer, die recht viel Geld für neue Hardware bezahlen, aber nicht die schnellsten und somit auch teuersten Modelle haben möchten. Erste GeForce-7900-GT-Karten sind derzeit für 320 Euro erhältlich.

GeForce 7900 GT
GeForce 7900 GT

Das grüne PCB der GeForce 7900 GT von MSI wirkt relativ aufgeräumt und misst die Länge einer GeForce 7800 GT. Überrascht waren wir über das verbaute Kühlsystem, welches komplett von der GeForce 7600 GT übernommen worden ist. Interessanterweise reagierte der Radiallüfter allerdings etwas merkwürdig und wollte nach dem Starten des Computers partout nicht die Drehzahl herunterregeln. Der Lüfter brauste noch nach der Installation des Treibers munter vor sich her und machte deutlich auf sich aufmerksam. Nach Rücksprache mit MSI können wir dem Testsample jedoch ein Defekt der Lüftersteuerung attestieren. Ein neues Exemplar befindet sich auf dem Weg zu uns und wir werden die Lautstärke erneut kontrollieren.

GeForce 7900 GT Rückseite
GeForce 7900 GT Rückseite
GeForce 7900 GT Spannungswandler
GeForce 7900 GT Spannungswandler
Slotblende GeForce 7900 GT
Slotblende GeForce 7900 GT

Der VRAM bleibt von einer direkten Kühlung verschont; für die nötige Belüftung scheint der Radiallüfter ausreichend zu sein. Zusätzlich werden auf der GeForce 7900 GT zwei Dual-Link-fähige DVI-Anschlüsse sowie ein HDTV-Ausgang eingesetzt.

GeForce 7900 GT Kühler
GeForce 7900 GT Kühler
GeForce 7900 GT ohne Kühler
GeForce 7900 GT ohne Kühler
1,4-ns-RAM auf GeForce 7900 GT
1,4-ns-RAM auf GeForce 7900 GT

Auf der MSI-Version der GeForce 7900 GT werkelt ein vollständiger G71-Chip, der im 90-nm-Verfahren gefertigt wird und über 24 Pixel-Pipelines sowie 24 ROPs, 24 TMUs und 48 Shader-Einheiten verfügt. Die GPU taktet mit 450 MHz, während der 256 MB große Speicher mit einer Frequenz von 660 MHz arbeitet. Der Speicher wird von Samsung gefertigt und bietet dem Kunden eine Zugriffszeit von 1,4 ns. Die Anbindung an den G71-Chip erfolgt über ein 256 Bit breites Speicherinterface. Auch bei der GeForce 7900 GT werden im 2D-Modus die Taktraten nicht gesenkt.

MSI GeForce 7900 GT
MSI GeForce 7900 GT
MSI GeForce 7900 GT Software-Beilagen
MSI GeForce 7900 GT Software-Beilagen

Auf der nächsten Seite: nVidia GeForce 7900 GTX