News : Bald offene ATi-Treiber für Linux?

, 31 Kommentare

Erst vor knapp zwei Wochen machte der kanadische Grafikkartenspezialist ATi negative Schlagzeilen. Stein des Anstoßes war damals die Zurückhaltung eines freien Linux-Treibers, dessen Quellcode der Öffentlichkeit zugänglich ist. Dies war allerdings vor der Übernahme des Unternehmens durch Prozessorhersteller AMD.

Nach dieser scheint es aber nun langsam aber sicher zu einem Umdenken zu kommen. So wird auf der Webseite InfoWorld berichtet, dass AMD es in Erwägung zieht, zumindest einen Teil des Linux-Treibers für Radeon-Grafikkarten offen zu legen. Dies will der Autor Tom Yager aus einem Telefoninterview mit AMD-Manager Hal Speed erfahren haben.

So wird weiter berichtet, dass AMD wohl ernsthaft erwägt, zumindest eine voll funktionsfähige Untermenge der Treiber offen zu legen. Daraus würde mit Sicherheit für AMD eine positive Publicity resultieren und auch Bereiche, in denen bislang keine Treiber für ATi-Grafikkarten verfügbar waren, könnten so endlich versorgt werden.