News : Mozilla plant forcierte Thunderbird-Entwicklung

, 18 Kommentare

Mit einer neuen Initiative will Mozilla die Entwicklung seines E-Mail-Produktportfolios nach einigen Durchhängern vorantreiben. Basierend auf Produkt, Programm-Code und Marke des beliebten E-Mail-Programms Thunderbird plant man über ein neues Unternehmen die Weiterentwicklung der Kommunikations-Software zu verstärken.

Mit David Ascher, bisher bei ActiveState mit der Konzeption für Entwicklungs-Tools für verschiedene Programmiersprachen betraut, wurde auch schon ein in der Mozilla-Gemeinde bekanntes Mitglied zur Leitung des neuen Unternehmens auserkoren. Ursprünglich leitete Ascher Komodo, eine integrierte Entwicklungsumgebung (IDE), die auf Mozilla basiert. Seine Führungsqualitäten hat er zudem bisher in der Open Source Community unter Beweis gestellt, insbesondere als Leiter der Python Software Foundation.

„Neuerungen im Bereich Mail und Kommunikation befördern unsere Vision einer breitgefächerten Auswahl an Internet-Software,“ so Mitchell Baker, Vorsitzende der Mozilla Foundation. „David Ascher ist seit vielen Jahren ein geschätztes Mitglied der Mozilla-Community und daher freuen wir uns, dass er bei Mozilla einsteigt um diese wichtige Herausforderung zu meistern.“

Im Juli 2007 bat Baker die Community um Feedback, wie Thunderbird künftig weiter zu führen sei. Nach einer öffentlichen Diskussion beschloss der Vorstand der Mozilla Foundation die Schaffung einer neuen Tochtergesellschaft, welche sich speziell um die Entwicklung, Erneuerung und Verbesserung von Internet-Mail und -Kommunikation kümmern soll. Mozilla unterstützt das neue Unternehmen mit einem Gründungskapital in Höhe von drei Millionen US-Dollar. Damit sollte einem neuen Entwicklungsschub nichts mehr im Wege stehen – man darf gespannt sein.

Downloads

  • Mozilla Thunderbird

    4,6 Sterne

    Sehr guter E-Mail-Client mit IMAP-Unterstützung sowie Spam- und Phishing-Filter.

    • Version 45.5.1 Deutsch
    • Version 50.0 Beta 3 Deutsch