GTX 280 im Test : Neues Nvidia-Flaggschiff lässt die Konkurrenz hinter sich

, 923 Kommentare
GTX 280 im Test: Neues Nvidia-Flaggschiff lässt die Konkurrenz hinter sich

Man staunte nicht schlecht, als Nvidia im November des Jahres 2006 die G80-GPU in Form der GeForce 8800 GTX sowie der GeForce 8800 GTS einführte. Und das zu Recht. Denn die Grafikkarte war zum damaligen Zeitpunkt nicht nur die mit Abstand schnellste GPU auf dem Markt, sondern konnte zudem noch bezüglich der Bildqualität neue Maßstäbe setzen und kam mit einem Featureset daher, das für das folgende Jahr absolut ausreichend war. „Das GeForce-Modell ist zweifellos die schnellste Grafikkarte auf dem Markt, bietet die beste Bildqualität und ist mit der Unterstützung von Direct3D 10 sowie der Möglichkeit, Effektphysik schnell zu berechnen, bestens für die Zukunft geeignet“ lautete der Schlusssatz in unserem Launch-Review und wir vergaben für die G80-Architektur gar einen Award – eine Premiere für eine Launch-Karte!

Etwa anderthalb Jahre später hinterlässt die GeForce 8800 GTX weiterhin ihre Spuren. Der 3D-Beschleuniger gehört immer noch zu den besten Single-GPU-Karten und kann die meisten aktuellen Spiele in höchster Qualität darstellen. Es gibt mit der GeForce 8800 Ultra – die ebenfalls mit dem G80 ausgestattet ist – nur ein einziges Produkt, was die GeForce 8800 GTX übertrumpfen kann. Mit solch einem Erfolg hatten wir damals nicht annähernd gerechnet. Es ist also kein Wunder, dass der Grafikchipspezialist Nvidia mit ihrer Next-Gen-GPU nicht das Rad neu erfinden möchte, sondern stattdessen auf Altbewährtes setzt. GT200 ist der Name des Refresh-Chips, der die schwere Aufgabe haben wird, in die Fußstapfen des Vorgängers zu treten.

Mit dem GT200 führt Nvidia ein neues Namensschema für die Grafikkarten ein, damit der Kunde besser zwischen den Leistungsstufen der 3D-Beschleuniger unterscheiden kann. Die Spitzenmodelle gehören der GeForce-GTX-200-Serie an und betiteln sich exakt mit GeForce GTX 280 beziehungsweise GeForce GTX 260. Während die GeForce GTX 280 ab dem heutigen Tag im Handel erhältlich sein sollte, muss man sich für die abgespeckte GeForce GTX 260 noch etwa eine Woche gedulden.

Nvidia GeForce GTX 280 SLI
Nvidia GeForce GTX 280 SLI

Nvidia konnte uns freundlicherweise ein Exemplar der GeForce GTX 280 für einen Test zur Verfügung stellen, das wir ausführlich untersuchen werden. Dabei achten wir nicht nur auf die Performance, sondern ebenso auf die Bildqualität sowie die Effizienzverbesserungen der Architektur. Ein weiteres Sample des Flaggschiffs erreichte uns von Zotac, das jedoch etwas spät eingetroffen ist. Deswegen beschränken wir uns bei der Karte auf die SLI-Benchmarks. Ist die GeForce GTX 280 mit der GT200-GPU ein würdiger Nachfolger für die GeForce 8800 GTX und GeForce 8800 Ultra? Diese Frage werden wir auf den folgenden Seiten klären.

Auf der nächsten Seite: Technische Daten