27/30 Nvidia-Grafikkarten im Test : Eine neue GeForce 9500 GT und alte 9800 GT

, 125 Kommentare

Leistungsaufnahme

Für die Messungen der Leistungsaufnahme wird ein handelsüblicher Verbrauchs-Monitor, den man sich auch beim örtlichen Stromversorger ausleihen kann, genutzt. Gemessen wird die Gesamt-Leistungsaufnahme des Testsystems. Auch hier gilt die Teilung zwischen Idle- und Last-Betrieb. Letzterer wird durch Verwendung von Unreal Tournament 3 unter der Auflösung 2560x1600 simuliert.

Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
  • Idle:
    • ATi Radeon HD 3650
      130
    • ATi Radeon HD 3850
      131
    • Nvidia GeForce 8600 GT
      132
    • Zotac GeForce 9500 GT AMP!
      134
    • Nvidia GeForce 8600 GTS
      135
    • ATi Radeon HD 3870
      136
    • Nvidia GeForce 9600 GT
      144
    • Nvidia GeForce 8800 GT
      153
    • Nvidia GeForce GTX 260
      154
    • Zotac GeForce 9800 GT AMP!
      154
    • Nvidia GeForce 9600 GSO
      155
    • ATi Radeon HD 4850
      157
    • Nvidia GeForce GTX 280
      158
    • Nvidia GeForce 8800 GTS 512
      159
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      165
    • Nvidia GeForce 9800 GTX+
      166
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      175
    • Nvidia GeForce 8800 GTX
      192
    • ATi Radeon HD 4870
      197
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      205
    • Nvidia GeForce 8800 Ultra
      214
  • Last:
    • Nvidia GeForce 8600 GT
      195
    • ATi Radeon HD 3650
      200
    • Zotac GeForce 9500 GT AMP!
      202
    • Nvidia GeForce 8600 GTS
      204
    • ATi Radeon HD 3850
      221
    • Nvidia GeForce 9600 GT
      224
    • Nvidia GeForce 8800 GT
      243
    • Nvidia GeForce 9600 GSO
      244
    • ATi Radeon HD 3870
      245
    • Zotac GeForce 9800 GT AMP!
      245
    • Nvidia GeForce 8800 GTS 512
      265
    • ATi Radeon HD 4850
      290
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      293
    • Nvidia GeForce 9800 GTX+
      298
    • Nvidia GeForce 8800 GTX
      307
    • Nvidia GeForce GTX 260
      320
    • ATi Radeon HD 4870
      333
    • Nvidia GeForce 8800 Ultra
      341
    • Nvidia GeForce GTX 280
      360
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      361
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      379

Die Leistungsaufnahme der GeForce 9500 GT AMP! ist als gut zu bezeichnen, da diese trotz einer besseren Performance gleich auf mit der der GeForce 8600 GTS liegt. Damit stellt man zwar keinen neuen Bestwert auf, mit 134 Watt unter Windows (gemeint ist hier der ganze PC) ist die Leistungsaufnahme aber akzeptabel. Die GeForce 8600 GTS benötigt ein Watt mehr, die langsamere Radeon HD 3650 dagegen vier Watt weniger. Die GeForce 9800 GT AMP! ordnet sich mit 154 Watt ein Watt über der GeForce 8800 GT ein. Der Mehrtakt hat unter Windows also nur einen geringen Einfluss.

Unter Last zieht die GeForce 9500 GT AMP! 202 Watt aus der Steckdose. Der Verbrauch der GeForce 8600 GTS ist mit 204 Watt gar noch ein wenig höher, obwohl die 3D-Performance niedriger ist. Für die Zotac GeForce 9800 GT AMP! sieht es ähnlich gut aus. Auch hier liegt die Differenz zur GeForce 8800 GT nur bei geringen zwei Watt. Das Messgerät zeigt 245 Watt bei der GeForce 9800 GT an.

Auf der nächsten Seite: Übertaktbarkeit