News : Wird aus Intels Sockel LGA1160 der LGA1156?

, 37 Kommentare

Wie die Gerüchteküche Fudzilla zum Wochenende berichtet, hat Intel dem kommenden Mainstream-Sockel LGA1160 vier Pins gestrichen, so dass er fortan nur noch 1156 Kontaktflächen bieten wird. Diese hatten schlichtweg keine Funktion (mehr) und wurden entfernt.

Der Sockel LGA 1160, oder angeblich neuerdings LGA 1156, soll die Grundlage für die beiden Prozessorfamilien Lynnfield und Havendale werden, die auf der Nehalem-Architektur basieren. Der Lynnfield wird als erster Ableger für den Mainstream-Markt im dritten Quartal 2009 vorgestellt, der Havendale wird als Einsteiger-Version Anfang 2010 folgen. Details zu den beiden Prozessoren und ihre kleinen, aber feinen Unterschiede haben wir in der Vergangenheit bereits mehrfach zusammengetragen.

Ob sich die Informationen als zuverlässig erweisen, wird sich vielleicht bereits in den kommenden Tagen herausstellen. Dann liefert Intel auf dem IDF in Taipei am 20. und 21. Oktober 2008 die neuesten Informationen und Updates über kommende Produkte.