News : Patriot Memory zeigt Workstation mit 40 SSDs

, 60 Kommentare

Patriot Memory zeigt auf der CeBIT unter dem Projektnamen „Artemis“ eine eigens für den Messestand zusammengebaute Workstation mit sage und schreibe 40 Solid State Drives vom Typ „Torqx“, in denen die „Barefoot“-Controller von Indilinx verbaut sind und die es zusammen auf eine Kapazität von 10 Terabyte bringen.

Die SSDs wurden hierfür in zehn Wechselrahmen (5,25“) des Typs „Convoy 425 S“ untergebracht, die jeweils vier Einschübe für 2,5-Zoll-Laufwerke mit SATA 3.0 Gbit/s bieten. Die Ansteuerung erfolgt über fünf RAID-Controller mit je acht Ports im RAID-0-Verbund. Die Leistung von „Artemis“ kann sich durchaus sehen lassen, erreicht die Workstation doch mehr als 150.000 IOPS und eine Schreibgeschwindigkeit von über 8000 MB/s. Interessierte Besucher finden den „Artemis“-Rechner neben anderen Produkten am Stand H53 von Patriot Memory in Halle 17.